Neuigkeiten von PowerVR

Unsere Kollegen im Netz haben einige Neuigkeiten über PowerVR und die Zukunft der Kyro-Serie herausbekommen. Demnach wird Hercules keine Kyro2SE herausbringen und auch PowerVR hat die Entwicklung der Series 4 (Kyro III) komplett eingestellt.

Wie PowerVR mitteilte konzentriert man sich jetzt ganz auf die Entwickung der Series 5, welche im Laufe des nächsten Jahres auf den Markt kommen soll.

Nach Berichten der EE Times soll es sich auch bei der Series 5 um einen "Tilebased Renderer" handeln, ob es nun ein "Defered Renderer" ähnlich der bisherigen Kyros oder ein "Immediate Renderer" wie der Trident XP4 wird ist zwar noch nicht durchgedrungen, aber die Vermutungen gehen in Richtung "Defered Render" da PowerVR auf diesem Gebiet die meiste Erfahrung zu verbuchen hat. Darüber hinaus soll der Chip über programmierbare Shadereinheiten verfügen, welche höchstwarscheinlich gemäß DirectX 9 ausgelegt sein dürften.

Ein Produktionspartner, der den Chip dann in Serie fertigen soll, ist bisher aber immernoch nicht gefunden worden.

Von Hercules erreicht uns die Meldung, daß der Grafikkartenhersteller keine Produktion der Kyro2SE beginnen wird. Nachdem einige Samples des überarbeiteten Chips an Tester ausgeliefert wurden, wurde es still um den K2SE. Einerseits geschuldet aus den sehr enttäuschenden Ergebnissen, andererseits gab Hercules an, die Karte nicht zu einem marktegerechten Preis anbieten zu können.

Aus diesen Gründen hat sich Hercules nun dazu entschieden, die Produktion dieser Karten aufzulösen.

Mehr zum Thema