Neues und Offizielles zu Longhorn und Blackcomb

Über das Erscheinungsdatum zu Longhorn sind nun erstmals auf der WinHEC erste offizielle Informationen durchgesickert. Laut Will Poole kann man 2004 mit ein paar Betaversionen rechnen, die finale Version wird es dann voraussichtlich erst 2005 geben.

Über Codename Blackcomb war bisher auch recht wenig in Erfahrung zu bringen. Bis dato wurde es als Nachfolger zum aktuellen Windows Server 2003 gehandelt. Dem scheint aber nicht ganz der Fall zu sein, denn nun sagte David Thompson, Microsoft Corporate Vice President, dass man mit einem neuen Serverbetriebssystem in den nächsten 3-4 Jahren nicht rechnen sollte. Blackcomb sei mehr als "Update außer der Reihe" für den Server 2003 gedacht, um über die Jahre hinweg neue Technologien hinzuzufügen.

Mehr zum Thema