BenQ-TFT mit 12 ms Reaktionszeit

In den letzten Monaten stagnierte die Entwicklung bei LC-Displays etwas. Viele Hersteller konzentrierten sich vielmehr auf die neuen Größensuperlative von 50" Bilddiagonale und vernachlässigten andere Bereiche etwas. Nicht so BenQ, die nun als einer der ersten Hersteller einen TFT-Monitor mit 12 ms Reaktionszeit launchen.

Bereits seit sechs Monaten entwickelte AU Optronics, eine Tochterfirma BenQs, an der Verbesserung der bis dahin üblichen Panels mit einer Reaktionszeit von 16 ms. So testete man insgesamt über 40 Flüssigkeitskristalltypen auf Kontrast, Helligkeit, Blickwinkel und Fließeigenschaften. Die neue Generation der Intrinsic Property II-Panels wurde vor allem im Bereich der Fließgeschwindigkeiten der einzelnen Kristalle stark verbessert, so dass man nun als erster Hersteller Panels vom Typ TN+ Film mit 12 ms (8,2 ms rise, 3,2 ms fall) anbieten kann. Zusätzlich wurde die Anordnung der Elektronik zur Flüssigkeitskristallschicht verändert und so ebenfalls der Abstand zwischen den beiden Schichten verkleinert.

Mit dem entsprechenden Preset kann der 17" große BenQ FP767-12 optimal für den Spielebereich (12 ms) oder den Officebereich (16 ms) eingestellt werden. BenQ versichert zudem, dass sich diese unterschiedlichen Einstellungen nicht auf die Bildqualität auswirken. Der Betrachtungswinkel liegt mit 140° horizontal und vertikal im Bereich aktueller Panels dieses Typs. Maximal Helligkeit von 260 cd/m² sind ebenso typisch wie der gute Kontrast von 500:1, der für eine ordentliche Schwarzwiedergabe sorgt. Das Display ist ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von 549,- Euro im Handel erhältlich.

BenQ FP767-12
BenQ FP767-12
BenQ FP767-12
Anzeige