CeBIT: Aus C.P. Technology mach Tul

C.P. Technology, den meisten mehr bekannt unter dem Consumer Label "PowerColor", heißt seit heute nicht mehr so, sondern nennt sich jetzt schlicht "Tul", oder genauer gesagt "Tul Corporation". Der neue Markenname gilt dabei für sämtliche Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens.

Der Name "Tul" stammt ursprünglich vom Konzept "Technology UnLimited. Trotz der Umbenennung des Corporate Brands, bleibt der Consumer Brand "PowerColor" wie bisher erhalten. Neben den Grafikkarten verfolgt man aktuell noch vier weitere Produktlinie, welche wären: Mainboards, Thin Clients, Tabled-PCs und Barebone PCs. Ähnlich wie bei den Grafikkarten, setzt man bei PowerColor auch bei den Mainboards verstärkt auf Produkte von ATi, wie z.B. den Radeon 9100 IGP Chipsatz. Für das Jahr 2004 plant man bis zu 500.000 Grafikkarten in einem Monat zu verkaufen. Gegen Ende 2003 konnte PC derweil einen Rekordwert von 360.000 verkauften Pixelschleudern im Monat einfahren.

Mehr zum Thema
Anzeige