Gnome Deutschland e.V. gegründet

Auf der der diesjährigen LinuxWorld Expo & Conference auf dem Messegelände in Frankfurt gab die Community um das beliebte Desktop-Environment Gnome die Gründung eines Vereins bekannt. Dieser Verein soll nun die Interessen der Gnome-Gemeinde sicherstellen.

Am gestrigen Dienstag gab Frank Rehberger, Vorsitzender des GNOME e.V., bekannt, dass ein neu gegründeter Verein mit Sitz in München die Interessen der GNOME-Gemeinschaft wahrnehmen soll und die bisher nur lockere Organisation der deutschen Entwickler nach außen vertreten soll. GNOME e.V. wird auch für alle GNOME-spezifischen Fragen zur Verfügung stehen wie Mono und wird die Austragung der kommenden GUADEC in Stuttgart organisieren.

Die GUADEC zählt mit zu den wichtigsten Community-Treffen der GNOME-Gemeinschaft und findet vom 28. bis 31. Mai 2005 in Stuttgart im Haus der Wirtschaft statt. Alleine in Deutschland arbeiten nach Aussagen des Projektes bis zu 40 Entwickler aktiv an der neben KDE beliebtesten Desktop-Umgebung.

Jeder Interessiert kann Mitglied des neuen Vereins werden. Es wird für Privatleute ein jährlicher Mitgliedsbetrag von 6 Euro/Jahr erhoben. Firmen als Mitglieder (bis 80 Mitarbeiter) sind mit 240 Euro im Jahr dabei. Große Firmen mit mehr als 80 Mitarbeitern zahlen dann 3 Euro pro Mitarbeiter und Jahr für die Mitgliedschaft.