IDF: AMD zeigt „Dual Core Turion 64“

Wie inzwischen üblich hat auch AMD parallel zum IDF sein Lager in einem nahe gelegenen Hotel aufgeschlagen, wenngleich man nicht wirklich viel zu zeigen hat. Neben der Ankündigung neuer, schneller Turion-Prozessoren „MT-40“ und „MT-37“ durfte nur ein frühes Muster des kommenden „Dual Core Turion 64“ begutachtet werden.

Das in einem normalen Desktop-Gehäuse verpackte System basierte auf einem ATi-Chipsatz mit integrierter Grafik und führte in einer Endlosschleife Berechnungen in POV-Ray unter Windows XP x64 durch. Zu weiteren Details wie dem Prozessortakt oder Stepping wollte man sich nicht äußern. Auch über den Cache-Ausbau wurden wir leider im Unklaren gelassen.

Dual-Core Turion 64 Demo
Dual-Core Turion 64 Demo
Dual-Core Turion 64 Demo
Dual-Core Turion 64 Demo
Neue (recht schwere) Turion 64-Notebooks
Neue (recht schwere) Turion 64-Notebooks

Summa summarum blieb AMD einen stichfesten Beweis schuldig, dass es sich tatsächlich um einen neuen Mobilen Prozessor handelte. Das gezeigte hätte ebenso mit einem Dual-Core Athlon 64 X2 oder Dual-Core Opteron erreicht werden können. Ein auf Anfrage aus einem Karton gezaubertes Mainboard mit auffallend kleinem Sockel war da schon handfester. Es durfte jedoch nicht fotografiert werden.

Dual-Core Turion 64 aus der Hüfte fotographiert
Dual-Core Turion 64 aus der Hüfte fotographiert

Mit der Vorstellung des Dual Core Turion 64 darf – wie bereits berichtet – Mitte nächsten Jahres gerechnet werden. Als Sockel wird AMD auf den neuen Sockel S1 setzen.

Mehr zum Thema