Kombigeräte für HD-DVD und Blu-ray kommen

Seit Monaten zanken sich schon die Konsortien hinter den beiden DVD-Nachfolger-Standards „HD DVD“ und „Blu-ray“ darüber, wer denn der legitime und vor allem einzige Nachfolger sei. Zu einem Ergebnis ist man leider bislang aber noch nicht gekommen und der Verbraucher hat nach wie vor die Wahl. Bald könnten jedoch erste Kombigeräte kommen.

Zu verdanken ist dies der Firma Broadcom, die nun eine neue „system-on-a-chip“-Lösung entwickelt hat, die sowohl mit Blu-ray- als auch mit HD-DVD-Inhalten umgehen kann (Broadcom BCM7440). Broadcom führte aus, dass die Entwicklung eines solchen Chips eine nicht so große Hürde war, wie man es im Vorfeld erwartet hatte. Beide Formate würden einen ähnlichen Kompressionsmodus nutzen und wirklich knifflig sei nur die Analyse der unterschiedlichen Bitstreams gewesen.

Schwierig würde ferner weiterhin wohl auch die Implementierung eines Laufwerks, das beide Standards lesen kann, werden. Hier habe man mit dem Problem zu kämpfen, dass die HD DVD technisch relativ nahe an der alten DVD sei, die Blu-ray-Disk aber eine gänzlich neue Technologie sei. Dennoch geht man bei Broadcom davon aus, dass noch im Laufe des kommenden Jahres erste Kombigeräte für beide Formate auf Basis des angesprochenen Chips auf den Markt kommen werden.