Neue Multimedia-Handys von Samsung

Samsung präsentierte auf der 3GSM in Barcelona fünf neue Mobiltelefone der Ultra-Edition-Serie. Diese seien speziell darauf ausgerichtet, Multimediafähigkeiten mit mobiler Telekommunikation zu vereinen, wobei alle Probanden Stärken in unterschiedlichen Bereichen vorzuweisen haben.

So bietet das Samsung F700 neben einem 2,78 Zoll messenden Touchscreen, der eine Auflösung von 440 x 240 Pixeln in 262744 Farben bietet, auch eine vollständige Tastatur, die das Surfen im Internet erleichtern soll. Als Datenverbindungen stehen HSDPA/UMTS sowie EDGE und GPRS zur Verfügung; die Verbindung mit dem PC kann über USB oder Bluetooth hergestellt werden. Das Gerät ist zudem fähig, Videos im MPEG4-, H.263- oder H.264-Format abzuspielen. Über die integrierte Kamera lassen sich Bilder mit einer Auflösung von maximal 5 Megapixeln schießen, die zudem durch den integrierten Fokus scharf gestellt werden. Als Erweiterungsspeicherkarten kommen microSD-Medien zum Einsatz.

SGH-F700
SGH-F700

Einen noch größeren Bildschirm liefert das Samsung F520, das zudem mit einem Dual-Slide-System aufwarten kann. So verfügt dieses über einen 3-Zoll-Bildschirm, der berührungssensitiv ist und eine Auflösung von 480 x 272 Pixeln bei ebenfalls 262744 Farben bietet. Das Dual-Slide-Design ermöglicht es, sowohl eine vollständige QWERTY-Tastatur bei horizontaler und einen nummerischen Tastenblock bei vertikaler Haltung nutzen zu können. Der Bildschirm des Mobiltelefons kann also je nach Bedarf der Situation angepasst werden – beim Telefonieren schiebt man den Bildschirm nach oben weg um das nummerische Tastenfeld freizulegen und das Surfen im Internet wird erleichtert, wenn der Bildschirm nach rechts verschoben wird, um die gesamte Tastatur offen zu legen. Das F520 bietet zudem eine 3-Megapixel-Kamera, die durch einen ebenfalls integrierten Blitz unterstützt wird. Das Samsung-Mobiltelefon weiß zudem, mit HSDPA- und EDGE-Netzen zu kommunizieren. Bluetooth und ein USB-Anschluss sind ebenfalls gegeben; die Speicherung der Daten erfolgt auf microSD-Speicherkarten.

SGH-F520 (2)
SGH-F520 (2)

SGH-F520
SGH-F520
SGH-F520 (1)
SGH-F520 (1)

Das Samsung F510 verfügt über einen integrierten 2,4 Zoll großen Bildschirm, der wahlweise auch für die Darstellung des TV-Programms über DVB-H genutzt werden kann. Das Display bietet eine Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten bei 262744 Farben und kann durch eine spezielle Konstruktion auch selbstständig stehen, um das mobile Fernsehvergnügen zu unterstützen. Zudem verfügt das Mobiltelefon über einen TV-Out, um das angezeigte Videomaterial in bis zu 640 x 480 Pixeln extern wiederzugeben. Ein zweites Display an der Rückseite des Handys, welches 1,5 Zoll misst und 65536 Farben in 176 x 220 Pixeln darstellen kann, soll unterstützend und unabhängig vom Hauptbildschirm genutzt werden können. Es bietet den Zugriff auf den telefonischen Teil des mobilen Multimedia-Gerätes während der größere Bildschirm und die ebenfalls auf dessen Seite befindlichen Multimedia-Tasten den Zugriff auf entsprechende Medien erleichtern sollen. Das Gerät verfügt also auf der einen Seite über einen Tastenblock samt Display für Telefonfunktionen und auf der anderen Seite über einen größeren Bildschirm samt spezieller Tasten für die Wiedergabe von Multimediainhalten. Diese können im Übrigen auf dem internen 410 MByte großen Speicher gesichert werden oder auf ebenfalls einsetzbaren microSD-Medien. Auch das F510 beherrscht die Wiedergabe von H.263-, H.264- sowie MPEG4-Medien, bietet aber zudem auch die Unterstützung für WMV- und DivX-Inhalte. Als Datenverbindungen kommen HSDPA und EDGE sowie Bluetooth und USB zum Einsatz; eine integrierte Kamera bietet eine maximale Auflösung von 2 Megapixeln,

SGH-F510
SGH-F510

Das Samsung F500 ähnelt dem F510 sehr, muss aber auf die DVB-H-Unterstützung verzichten. Es bietet jedoch ebenso zwei Displays, die mit denen des F510 identisch sind, also 2,4 Zoll auf der einen und 1,5 Zoll auf der anderen Seite messen, und kann zudem über das integrierte Gelenk und den zum Standfuß umfunktionierten Tastenblock selbstständig stehen. Obwohl die Fernsehfunktionalität fehlt, zeichnet sich das Samsung F500 durch die Möglichkeit, H.263-, H.264-, MPEG4-, WMV-, und DivX-Datein wiedergeben zu können, ebenso als Multimediatalent aus. Der integrierte Speicher beträgt ebenfalls 410 MByte und kann via microSD-KArten erweitert werden. Die mobile Datenverbindung wird über HSDPA oder EDGE hergestellt; für die weitere Kommunikation mit der Außenwelt stehen Bluetooth und USB zur Verfügung.

SGH-F500
SGH-F500

Auch das F300 von Samsung bietet zwei Bildschirme, die jeweils auf der Vorder- und der Rückseite angebracht sind. Im Gegensatz zum F500 oder F510 unterstützen diese jedoch in beiden Fällen 262744 Farben bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln. Das eine Display fällt mit einer Diagonale von 2,1 Zoll zwar größer aus als das auf der anderen Seite, welches 1,4 Zoll misst, ist aufgrund der sonst gleichen Auflösung jedoch grobkörniger. Das Mobiltelefon besitzt einen integrierten FM-Tuner und ist ebenfalls fähig, MPEG4- und H.263-Datein wiederzugeben. Die Kapazität des internen Speichers beträgt 100 MByte und ist wie bei den anderen Handys der Ultra-Edition-Serie ebenfalls über microSD-Karten erweiterbar. Nicht geboten wird hingegen die Unterstützung von HSDPA; hier muss auf GSM, GPRS oder EDGE ausgewichen werden. Bluetooth und ein USB-Anschluss sowie auch eine integrierte 2-Megapixel-Kamera sind aber auch beim F300 mit an Bord.

SGH-F300
SGH-F300

Das F300 und das F510 werden im ersten Quartal dieses Jahres auf dem Markt verfügbar sein. Das Samsung F500 wird im zweiten Quartal folgen wohingegen das F520 und das F700 erst im dritten Quartal dieses Jahres auf dem Markt eingeführt werden. Zu den Preisen der neuen Mobiltelefone ist noch nichts bekannt.