Neues Abit-Mainboard auf nForce-Basis

Abit erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit und präsentiert, um den Status auch noch länger zu behalten, ein neues Mainboard auf Basis des nForce 650i. Vor allem die komplett passive Kühlung des Mainboards sticht sofort ins Auge.

Das „Fatal1ty Professional FP-IN9 SLI“ bietet Platz für einen Core 2 Duo/Quad/Extreme, welcher von bis zu vier DDR2-Speicherriegel mit einer Gesamtkapazität von bis zu 32 GB unterstützt wird. Zwei PCI-Express-X16-Steckplätze erlauben den gleichzeitigen Betrieb zweier Grafikkarten im Verbund. Alternativ kann der zweite Grafikslot auch für andere PCIe-Karten genutzt werden. Natürlich gibt es GigaBit-LAN, für SATA und auch für 7.1-Sound ist gesorgt. Als Besonderheit bietet das Mainboard einen Onboard Ein-/Aus-Schalter.

Fatal1ty Professional FP-IN9 SLI
Fatal1ty Professional FP-IN9 SLI
Fatal1ty Professional FP-IN9 SLI
Fatal1ty Professional FP-IN9 SLI

Des Weiteren wirbt Abit in der Pressemitteilung für das native Gigabit Ethernet des Fatal1ty Professional FP-IN9 SLI. Die soll mit der „nVidia FirstPacket Technology“ die Möglichkeit bieten, Latenzzeiten beim Online-Gaming aktiv zu reduzieren, indem man ausgewählte Netzwerkpakete priorisiert.

Anzeige