Test: Cherry eVolution Stream

Tief, breit, schwarz
Autor:

Einleitung

Vor wenigen Jahren noch sahen alle Otto-Normal-Verbraucher-Tastaturen ungefähr gleich aus. Beige, hohe Tasten, Kabel, Standardlayout: fertig. Inzwischen ist der Markt für diese Art Eingabegeräte kaum noch zu erfassen, es gibt beleuchtete Tastaturen, Alu-Tasten, Sondertasten, Multimediatasten, Wheels, Touchpads, Trackballs, Displays, Funk- und Bluetooth-Verbindungen und dies alles selbstverständlich in allen Farben des Regenbogens. Allerdings leidet bisweilen die Ergonomie und Bedienbarkeit der Featuremonster unter eben diesen Extras.

Die Firma Cherry aus Auersbach stellte im Oktober 2006 ihre neuen Design-Serie eVolution vor. Das günstigste Modell, die Stream, geht etwas gegen den aufgezeigten Trend . Die unter der Modellnummer G85-23000 erhältliche Tastatur bietet, abgesehen von sechs Tasten zur Steuerung von Mediaplayern, keine Sonderfunktionen.

Cherry eVolution Stream
Cherry eVolution Stream

Vor der näheren Betrachtung der Stream zuerst einmal die technischen Daten im Überblick:

  • Anschluss: USB (PS/2 per Adapter)
  • Gewicht: 936 g
  • Abmessungen: Breite 472 mm, Tiefe 176 mm, Höhe 18 mm
  • Kabellänge: 1,5 m
  • Tasten: 105+6
  • Farben: Schwarz (Tastenbeschriftung in Weiß) oder Grau (Tastenbeschriftung in Schwarz)

Äußerlichkeiten

Im Lieferumfang der Stream befindet sich neben der Tastatur lediglich eine kurze Bedienungsanleitung und ein Adapter von USB auf PS/2.

Nach dem Auspacken fallen zum einen die Abmessungen der Tastatur im Groben, zum anderen die Tasten im Detail ins Auge. Cherry hat offenbar darauf Wert gelegt, eine ergonomische Tastatur mit möglichst großen und damit leichter zu treffenden Tasten zu bauen, was in der Summe dafür sorgt, dass das Gerät recht breit ausfällt. Zum Vergleich: Eine Cherry G83-6105 bringt es auf 458 mm in der Breite. Die Tasten sind im flachen Laptop-Stil gehalten. Auf diese Besonderheiten werden wir im Folgenden näher eingehen.

Der verwendete Kunststoff der Cherry-Tastatur sieht im Vergleich zu den hochglanzpolierten Konkurrenzmodellen eher unansprechend und nicht besonders hochwertig aus, dafür stören keine unnötigen Schnörkel oder Verzierungen die Optik. Die Tastenbeschriftung ist sehr gut lesbar.