Erste Bilder von AMDs 790GX-Chip aufgetaucht

AMDs 780G-Chipsatz ist wohl ohne Zweifel in gewissen Kaufsegmenten sehr beliebt. Passend dazu bringen immer mehr Hersteller neue Platinen auf den Markt. Doch nichtsdestotrotz hat auch der 780G natürlich einige Schwachstellen.

Eng verwandt mit dem auf der CeBIT vorgestellten Chipsatz ist der neue „790GX“, der bis jetzt aber noch nicht erhältlich ist. Die Kollegen von PConline.com.cn hatten nun die Möglichkeit, eine erste Platine abzulichten. Auffällig ist vor allem der Formfaktor, der auf dem ATX-Standard basiert und nicht wie die meisten 780G-Produkte dem kleineren µATX-Standard angehört. Die integrierte Grafikeinheit auf dem 790GX ist nicht mehr die Radeon HD 3200, sondern eine wahrscheinlich höher getaktete Radeon HD 3300. Als Anschlussmöglichkeit sieht das Vorserienexemplar DVI und D-SUB vor, jedoch ist dies von dem Hersteller abhängig.

AMD 790GX
AMD 790GX

Ins Auge sticht ein verbauter RAM-Baustein von Hynix, der mit einer Zugriffszeit von 2,5 ns und einer Kapazität von 64 MB hergestellt wird. Der DDR2-Baustein wird der OnBoard-Videospeicher für die Radeon HD 3300 sein. Fast alle 780-G-Platinen haben einen entscheidenden Nachteil: Es wird meistens nur ein PCIe-x16-Slot verbaut, weswegen kein CrossFire möglich ist – Hybrid-CrossFire, also das gemeinsame Rendern einer diskreten Grafikkarte und dem Integrated Graphics Processor (IGP), zählen wir nicht dazu. Dies macht das 790GX-Mainboard anders und verbaut zwei PCIe-x16-Slots der zweiten Generation.

Eventuell erlaubt es der 790GX, im Hybrid-CrossFire-Modus nicht nur eine, sondern gleich zwei diskrete Grafikkarten zu verwenden, um die Rechenleistung weiter zu steigern. Durch das mittlerweile im Treiber implementierte CrossFire X sollte das „3-Way-CrossFire“ ohne größer Probleme möglich sein. Die Anbindung im CrossFire-Modus beläuft sich pro Slot voraussichtlich auf acht PCIe-Links, da man den größeren Platinen diesbezüglich sicherlich keine eigene Konkurrenz machen möchte.

AMD 790GX
AMD 790GX
AMD 790GX

Wann genau erste Platinen mit AMDs 790GX-Chipsatz auf den Markt kommen werden ist noch unbekannt. Allzu lange wird es sicherlich aber nicht mehr dauern, denn schon auf der CeBIT hat AMD uns gegenüber erste Anmerkungen über den Chipsatz gemacht.

Anzeige