CBS kauft CNET

Das zuletzt negativ in die Schlagzeilen geratene CNET (CNET.com, Gamespot, News.com, TV.com) geht vollends in CBS auf. Für einen Verkaufspreis von 1,8 Milliarden US-Dollar erweitert das Medienkonglomerat damit vor allem seine Online-Präsenz um einen riesigen Faktor.

Wenngleich CNET mit den genannten Marken zu einem nennenswerten Spieler im Bereich der Online-Nachrichten gehört, machte das Netzwerk zuletzt mit Plänen, bei wachsenden Gewinnen gut zehn Prozent der Belegschaft zu streichen, negative Schlagzeilen. Für CBS bedeutet die Akquisition für 1,8 Milliarden US-Dollar – oder 11,50 US-Dollar je Aktie – eine wichtige Erweiterung des Online-Portfolios: „CNET wird eine weitere Plattform zu unserem Angebot von sich ergänzenden Inhalten im Bereich des Entertainments, der News, Sport, Musik und Information für eine weltweite Zielgruppe hinzufügen“, kommentiert CBS CEO Leslie Moonves. Neben inhaltlichen Aspekten gewinnt CBS ferner im lukrativen Bereich der Online-Werbung Vorteile hinzu.

Mehr zum Thema
Themenseiten:
Anzeige