Ubisoft erwirbt „World In Conflict“-Macher

Ubisoft gab heute den Erwerb des im schwedischen Malmö ansässigen Studios Massive Entertainment von Activision Blizzard bekannt. Die Akquisition schließt neben der Personalübernahme auch den Kauf der Echtzeitstrategiemarke „World In Conflict“ ein.

Das Studio wurde 1997 gegründet und beschäftigt derzeit über 120 Entwickler. In der Game Developers Research 2008 rangiert Massive unter den 50 besten Entwicklungsstudios weltweit. Das Studio ist nicht zuletzt Dank World in Conflict bekannt für seine Expertise im Echtzeitstrategiegenre.

Wir sind geradezu begeistert, dass wir das hochtalentierte Team von Massive in der Ubisoftfamilie begrüßen dürfen. Ubisoft wächst mit einer hohen Schrittzahl. Dabei ist es unsere Strategie unsere weltweiten Kreativteams zu stärken. Es ist in der Industrie hinlänglich bekannt, dass sich bei Massive enorm kreative Entwickler zusammengefunden haben. Ihr Talent und ihre Innovationsstärke wird ihnen die rasche und nahtlose Integration in unser weltweites Netzwerk der Ubisoftstudios erlauben.

Christine Burgess-Quemard, Ubisofts Executive Director für int. Studios

Auch Massive Entertainment findet natürlich nur lobende Worte für Ubisoft und geht davon aus, dass die gemeinsame Zukunft von den Synergien profitiert. Massive Entertainment arbeitet derzeit an „World in Conflict: Soviet Assault“ für die PS3 und Xbox 360. Ein Termin steht zwar noch nicht fest, der Erwerb durch Ubisoft sollte die Arbeiten jedoch nicht beeinflussen.

Mehr zum Thema
Themenseiten:
Anzeige