Windows Mobile 7 für 2010 „bestätigt“

Während sich Microsoft beharrlich über die nächste große Version von Windows Mobile ausschweigt, zeichnen andere ein recht konkretes Bild zu Windows Mobile 7. Mittlerweile „bestätigte“ Motorola den bisher gehandelten Veröffentlichungstermin für die siebte Version des mobilen Betriebssystems.

Bereits im September kamen Gerüchte auf, wonach Microsoft Windows Mobile 7 nicht mehr in diesem Jahr veröffentlichen wird. Diese Aussicht sorgte für Verwunderung, ist doch Windows Mobile 6.1 ohne den Aufsatz durch Hersteller kaum mehr auf aktuellen Mobiltelefonen nutzbar und keinesfalls mit der Bedienerfreundlichkeit eines iPhone, PalmPre oder anderer alternativer Betriebssysteme vergleichbar. Bereits kurze Zeit später wurde durch Motorolas Informationspolitik bekannt, dass Windows Mobile 6.5 in diesem Jahr die Flagge zumindest auf Halbmast halten soll, um über die Wartezeit hinwegzutrösten. Die Vorstellung der neuen Version wird auf dem Mobile World Congress erwartet, eine finale Version soll im ersten Halbjahr 2009 erscheinen.

Abermals ist es nun der Hersteller Motorola, der über kommende Windows-Mobile-Versionen plaudert. So hat man bei der Bekanntgabe der aktuellen Quartalszahlen mitgeteilt, dass man sich auch nach der Veröffentlichung von Windows Mobile 6.5 dem Android-Betriebssystem widmen wolle, da man diesem die besseren Chancen einräume. Mit dem Release von Windows Mobile 7 im nächsten Jahr will man sich allerdings verstärkt diesem Produkt aus Redmond widmen. Angesichts dessen, dass der Handy-Hersteller bereits in puncto Windows Mobile 6.5 sehr korrekte Aussichten auf die Veröffentlichung preisgab, dürfte mit der neuerlichen Meldung feststehen, dass die siebte Version des mobilen Betriebssystems für das erste Halbjahr 2010 ansteht. Eine Bestätigung durch Microsoft gibt es dafür allerdings nicht und sie ist auch nicht zu erwarten, will man in Redmond doch den Fokus auf den kommenden Zwischenschritt lenken.

Mehr zum Thema