MSI bringt 790GX-Board für DDR2 und DDR3

Bei AMD sind die Rollen klar festgelegt: Für DDR2-Speicher muss ein Sockel-AM2+-Mainboard her, für DDR3 dagegen ein AM3-Modell. Eine Alternative für gleich beide Speicherarten zeigt MSI auf der Computermesse CeBIT.

Denn dort stellt man ein AM2+-Mainboard aus, das nicht nur DDR2-, sondern ebenfalls DDR3-Speicher ansteuern kann. Der Hersteller macht sich in diesem Fall die Eigenschaft der Phenom-II-CPUs von AMD zu nutze, die nicht nur einen DDR2-, sondern genauso einen DDR3-Controller besitzen. Somit können die Prozessoren beide Speichersorten ansprechen.

MSI 790GX-8D
MSI 790GX-8D
MSI 790GX-8D
MSI 790GX-8D

Die Platine hört auf den Namen „MSI 790GX-8D“ und kann mit bis zu DDR2-1066 beziehungsweise DDR3-1333 umgehen. MSI verbaut von beiden Speicherarten gleich vier DIMM-Slots, sodass man gegenüber einem herkömmlichen Motherboard keinerlei Nachteile hat. Darüber hinaus sind auf dem MSI 790GX-8D noch zwei PCIe-x16-, zwei PCIe-x1- und ein altgedienter PCI-Slot vorhanden. Die Grafikeinheit kann über D-SUB, DVI oder HDMI betrieben werden.