Test: Edifier S2000

Wer den Platz hat, hat gewonnen
Autor:

Einleitung

Nachdem Edifier in der jüngeren Vergangenheit bereits zwei Mal überraschend gut im ComputerBase-Test abschnitt und man die Sets bisher stets als gut durchdacht ansehen musste, stellt sich dieses Mal eine Frage, die bei den anderen System klar war: Was macht das Edifier S2000 eigentlich aus? Mit einem Verkaufspreis ab 339 Euro positioniert sich das Set preislich in der Umgebung etwa des Teufel Motiv 2 oder des Razer Mako. Optisch würde man es hingegen eher im Wohnzimmer einordnen. Die vor allem für ein PC-Lautsprecherset unüblich großen Boxen wirken beinahe wie Fremdkörper auf dem Schreibtisch. Zudem wird der Verstärker in einer extra Einheit mitgeliefert, befindet sich also nicht in den Lautsprechern selbst, die damit rein passiv sind. Also doch eher eine kleine Stereoanlage?

Edifier S2000
Edifier S2000

Wir hoffen auf beides, denn wie selten sind preislich attraktive Hifi-Komponenten, die sich dennoch kinderleicht mit dem PC verbinden lassen? Würde es sich bei dem Edifier S2000 um ein solches Kleinod handeln, wäre das Lautsprecherpaar ein heißer Kandidat auf den Posten der eierlegenden Wollmilchsau des kleinen Klangkosmos.

Just mit diesem Anspruch sind aber auch einige Hürden verbunden. Nicht nur klassische PC-Systeme gilt es nämlich in diesem Test zu schlagen. Für einen umfassenderen Vergleich soll auch ein Maßstab aus der hifidelen Welt angesetzt werden. Diesen verkörpern zwei kleine Lautsprecher aus dem Hause Nubert sowie ein ausgewachsener AV-Receiver. Ob die Erwartungshaltung erfüllt werden kann, sollen die folgenden Seiten aufzeigen.