Eizo stellt 24"-High-End-Gamer-Monitor vor

Eizo hat in dieser Woche einen neuen 24-Zoll-Bildschirm angekündigt, der sich in erster Linie an Spieler richten soll. Ein S-PVA-Panel mit hohen Blickwinkeln und gleichzeitig einer niedrigen Reaktionszeit soll dafür Sorge tragen, dass die Gamer von dem neuen Full-HD-Bildschirm angesprochen werden.

Um auch bei der Konsolengeneration zu landen, hat Eizo dem Bildschirm zwei HDMI-Anschlüsse verpasst, zudem gibt es neben den obligatorischen D-Sub- und DVI-Ports auch noch einen S-Video- und Composite-Eingang. Auf der Gehäuserückseite bietet der Schirm zudem zwei USB-Ports. Dank „Contrast Enhancer“, einer dynamischen Kontrastverstärkung, liegt der Kontrast bei maximal 2000:1. Eizo gibt die Reaktionszeit für den Grau-zu-Grau-Wechsel des FX2431 mit sechs Millisekunden an, beim traditionellen Schwarz-Weiß-Wechsel sollen es 16 Millisekunden sein. Die Helligkeit der Bildschirms wird mit 360 cd/m² beziffert.

Eizo FX 2431
Eizo FX 2431

Neben der herkömmlichen und typischen Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten für das 24-Zoll-Display stellt Eizo verschiedene Modi für die Video- und Spielwiedergabe bereit. Der Thru-Modus umgeht Video-Funktionen des FX2431, die beim Spielen nicht gebraucht werden. Er lässt die Bilddaten ohne Verzögerung passieren. Das soll in erster Linie ein Zeitvorteil für Gamer sein, denn die Bildwiedergabe erfolgt fast in Echtzeit. Auf Wunsch vergrößert der FX2431 Spiele und Filme, die analog mit geringer Auflösung über die Video-Schnittstellen eingespeist werden. 640 x 512 Pixel werden beispielsweise um Faktor zwei auf 1.280 x 1.024 Punkte vergrößert. Signale der PlayStation Portable (PSP) werden sogar auf das Vollbild erweitert. Über eine Fernbedienung können fast alle Funktionen von der Couch aus gesteuert werden.

Für eine ergonomische Sitzhaltung kann der Schirm bis auf die Tischplatte abgesenkt werden. Er ist um 172 Grad nach links und rechts drehbar, leider aber nur 2,4 cm in der Höhe verstellbar. Optimale Ergonomie bringt weiterhin auch die entspiegelte Displayfläche, die störende Reflexionen verhindern soll. Vorne am Gehäuse bietet der FX2431 einen Kopfhöreranschluss sowie Lautsprecher rechts und links. Die Audioübertragung an den Schirm erfolgt via USB oder HDMI-Schnittstelle. Ein Sensor misst das Umgebungslicht und justiert die Helligkeit des Bildschirmes entsprechend und vollautomatisch, um so auch Energie zu sparen. Im normalen Betrieb wird die Leistungsaufnahme von Eizo mit 48 Watt beziffert, was in Extremfällen jedoch bis auf 110 Watt ansteigen kann. Per Netzschalter lässt sich der Monitor komplett abschalten, so dass er 0 Watt verbraucht.

Der Eizo FX2431 wird laut Webseite ab dem 19. August verfügbar sein. Der Preis für die wahlweise schwarze oder silberne Version soll bei 898 Euro liegen. Wie üblich ist bei Eizo im Preis eine Fünf-Jahres-Garantie inkl. Vor-Ort-Austauschservice enthalten.

Mehr zum Thema
Themenseiten:
Anzeige