Neue Apple iMac stehen in den Startlöchern

Wie Apple Insider berichtet, steht die Überarbeitung der iMac-Serie aus dem Hause Apple kurz bevor. Mit diesem Thema vertraute Quellen haben das in der Regel gut informierte Gerüchteblatt davon in Kenntnis gesetzt, dass die neuen Modelle bereits seit zwei Wochen gefertigt werden.

Für eine baldige Überarbeitung des Portfolios spricht darüber hinaus die Tatsache, dass Apple Geschäfts- und Bildungskunden in den vergangenen Wochen Rabatte von 100 bis 200 US-Dollar eingeräumt und darauf hingewiesen hat, dass dieses Angebot nur für eine Woche Gültigkeit besitzen würde.

Neben einer allgemeinen Überarbeitung der grundlegenden Hardware erwartet Apple Insider, dass die neuen iMacs in einem nochmals schlankeren Gehäuse daher kommen, das Designelemente des Apple Cinema Displays mit LED-Backlight übernimmt. Darüber hinaus wird davon ausgegangen, dass Apple den Kunden zumindest eine Option auf Blu-ray geben wird, dessen Implementierung Steve Jobs, Apples CEO, in der Vergangenheit aufgrund der hohen Kosten für die Lizenz verneint hatte. Schlussendlich soll auch der Sound, den die Komplettsysteme von Haus aus von sich geben können, eine Überarbeitung erfahren.

Anzeige