Bericht: Windows 7 ist da! (7/8)

Vista – so wie es sein sollte
Autoren: , und

Spiele-Performance

Bereits zwei Mal in diesem Jahr haben wir uns der Geschwindigkeit des Windows-Vista-Nachfolgers angenommen. Schon früh stellte sich dabei heraus, dass Windows 7 keine überraschenden Performance-Sprünge im Vergleich zu Windows Vista erreichen würde. Gleichwohl überzeugte die solide Spielegeschwindigkeit schon im Februar dieses Jahres – über ein halbes Jahr vor dem Marktstart – in unserem ersten Spiele-Check. Im Sommer dann wurde der erste Eindruck mit dem Release Candidate bestätigt. Der zweite Performance-Vergleich zwischen Windows 7 und Windows Vista ist dabei auch für die finale Version repräsentativ, weshalb das Performance-Rating des Tests an dieser Stelle erneut gezeigt werden soll.

Performance-Rating - 1xAA/1xAF (ATi)
HD 4870 X2 (Win 7 x64)
99,5
HD 4870 X2 (Vista x64)
99,1
HD 4890 (Vista x64)
63,8
HD 4890 (Win 7 x64)
63,5
Angaben in Prozent
Performance-Rating - 1xAA/1xAF (Nvidia)
GTX 295 (Win 7 x64)
99,9
GTX 295 (Vista x64)
99,3
GTX 275 (Win 7 x64)
64,8
GTX 275 (Vista x64)
64,8
Angaben in Prozent
Performance-Rating - 4xAA/16xAF (ATi)
HD 4870 X2 (Vista x64)
99,3
HD 4870 X2 (Win 7 x64)
99,1
HD 4890 (Win 7 x64)
62,3
HD 4890 (Vista x64)
61,9
Angaben in Prozent
Performance-Rating - 4xAA/16xAF (Nvidia)
GTX 295 (Win 7 x64)
99,1
GTX 295 (Vista x64)
98,4
GTX 275 (Vista x64)
61,6
GTX 275 (Win 7 x64)
60,9
Angaben in Prozent

Neben der messbaren Spielgeschwindigkeit sind es vor allem die pfiffigen Funktionen sowie die allgemeine Haptik, die Windows 7 gefühlt etwas schneller machen. Dies lässt sich jedoch kaum in Graphen pressen. Einen Nachteil wird man jedenfalls in keinem Fall entdecken, wenn man Windows 7 einsetzt und Windows Vista gewöhnt ist. Das zumindest steckt auch in den Diagrammen.

Anzeige