Test: ATi Radeon HD 5770 (CrossFire) (22/25)

DirectX 11 wird günstiger
Autor:

Leistungsaufnahme

Für die Messungen der Leistungsaufnahme wird ein handelsüblicher Verbrauchs-Monitor, den man sich auch beim örtlichen Stromversorger ausleihen kann, genutzt. Gemessen wird die Gesamt-Leistungsaufnahme des Testsystems. Auch hier gilt die Teilung zwischen Idle- und Last-Betrieb. Letzterer wird durch Verwendung von Bioshock unter der Auflösung 2560x1600 simuliert.

Leistungsaufnahme
 Idle – Windows:
ATi Radeon HD 4670
123
ATi Radeon HD 5770
130
ATi Radeon HD 5850
132
ATi Radeon HD 5870
134
Nvidia GeForce GTX 285
143
Nvidia GeForce GTS 250
144
Nvidia GeForce 9600 GT
146
ATi Radeon HD 4770
149
Nvidia GeForce GTX 275
150
Nvidia GeForce GTX 260
151
ATi Radeon HD 5770 (CF)
152
Nvidia GeForce 9800 GT
154
ATi Radeon HD 4850
162
ATi Radeon HD 4890
179
Nvidia GeForce GTX 295
180
ATi Radeon HD 4870
183
ATi Radeon HD 4870 X2
194
 Last:
ATi Radeon HD 4670
201
Nvidia GeForce 9600 GT
226
ATi Radeon HD 4770
230
ATi Radeon HD 5770
262
Nvidia GeForce 9800 GT
262
Nvidia GeForce GTS 250
286
ATi Radeon HD 5850
288
ATi Radeon HD 4850
289
ATi Radeon HD 4870
306
Nvidia GeForce GTX 260
310
ATi Radeon HD 4890
316
ATi Radeon HD 5870
331
Nvidia GeForce GTX 285
356
Nvidia GeForce GTX 275
361
ATi Radeon HD 5770 (CF)
367
Nvidia GeForce GTX 295
429
ATi Radeon HD 4870 X2
463
Angaben in Watt (W)

Bereits die Leistungsaufnahme der bisherigen Radeon-HD-5000-Karten war unter Windows sehr gut und die PowerColor Radeon HD 5770 macht dort keine Ausnahme. Wir messen im 2D-Modus eine Leistungsaufnahme von geringen 130 Watt (gemeint ist der gesamte PC), was nochmal zwei Watt unter den ohnehin schon guten Werten der Radeon HD 5850 liegt. Der Energiesparmechanismus scheint also durchgängig gut zu funktionieren.

Unter Last messen wir maximal 262 Watt, was für die gezeigte Leistung ein sehr guter Wert ist. Eine ähnlich schnelle Radeon HD 4870 zieht zum Beispiel noch 306 Watt aus der Leitung. In dem für ATi sehr wichtigen Segment „Performance per Watt“ hat der Chipspezialist mit der Radeon HD 5770 dementsprechend einen Schritt nach vorne gemacht.

Anzeige