Metro Group plant Media Märkte in China

Die Metro Group kündigte gestern an, noch in diesem Jahr die ersten Media-Markt-Filialen in der Volksrepublik China eröffnen zu wollen. Als Partner für den Markteintritt hat sich das Unternehmen bereits im letzten Jahr den Auftragsfertiger Foxconn gesichert.

Die ersten chinesischen Media Märkte sollen in Shanghai entstehen. Bis zur Mitte des neuen Jahrzehnts könnte man allerdings bis zu 100 Filialen in der gesamten Republik eröffnen, so die Metro Group. Zu diesem Zweck schloss die Metro AG mit dem weltgrößten Auftragsfertiger Foxconn einen Joint-Venture-Vertrag, an dem die Metro Group eine Dreiviertelmehrheit hält. Die Leitung der chinesischen Media Märkte obliegt der Media-Saturn Holding. China ist bereits das siebzehnte Land, in dem Media-Saturn präsent sind. Der Metro-Konzern selbst ist in der Volksrepublik bereits seit 14 Jahren mit der Elektronikkette Cash & Carry International vor Ort.