Test: ATi Radeon HD 5670

DirectX 11 für unter 100 Euro
Autor:

Einleitung

Normalerweise laufen die Präsentationen einer neuen Grafikkarte ähnlich ab: Zuerst werden die schnellste Single-GPU-Karte und noch ein abgespecktes Modell in den Handel gebracht. Anschließend ist meistens Ruhe angesagt, bevor dann noch weitere Varianten in niedrigeren Preissegmenten vorgestellt werden und zusätzlich eine Dual-GPU-Version die Grafikkarten-Reihe nach oben hin abrundet.

Bei der Radeon-HD-5000-Serie hat ATi jedoch den Turbo angeschmissen und innerhalb von nur drei Monaten Radeon HD 5970, Radeon-HD-5800- sowie Radeon-HD-5700-Serie vorgestellt, womit von High-End bis hinunter in den gehobenen Mid-Range-Markt bereits sämtliche Preisklassen bedient werden. Es fehlt einzig der Low-End- und untere Mid-Range-Bereich.

ATi Radeon HD 5670
ATi Radeon HD 5670

Letztere erblickt nun am heutigen Tage das Licht der Welt. In Form der Radeon HD 5670 stellt ATi die Radeon-HD-5600-Serie vor, wobei diese vorerst nur aus diesem einen 3D-Beschleuniger besteht. Für einen offiziellen Preis von 99 US-Dollar beziehungsweise wahrscheinlich um die 80 Euro wird das neuste DirectX-11-Produkt auf Kundenfang gehen.

Anzeige