Dell startet Verkauf des U2711 mit 2.560 x 1.440 Pixeln (Update)

Dell hat mit der Auslieferung des 27"-TFTs UltraSharp U2711 begonnen. Anders als die meisten seiner Kollegen setzt das neueste Modell auf eine native Auflösung von 2.560 x 1.440 Bildpunkten. Es bietet damit einen beinahe ebenso großen Arbeitsraum wie gängige 30"-Displays.

Der Dell UltraSharp U2711 setzt allerdings nicht nur auf die besonders hohe Auflösung sondern auch auf ein IPS-Panel mit internen 12-bit-LUT. Das soll eine gute Farbdarstellung ermöglichen, die der Hersteller bisher aber nur begrenzt unterstreicht. So finden sich in den Spezifikationen des Monitors keinerlei Angaben über die Abdeckung diverser Standardfarbräume wie sRGB oder AdobeRGB. Das Kontrastverhältnis des Monitors soll bei 1.000:1 liegen und die maximale Helligkeit wird mit 350 cd/m² angegeben. Als Hintergrundbeleuchtung kommen normale Kaltlichtkathoden zum Einsatz. Dells UltraSharp U2711 ist also nicht identisch zu Apples 27"-Display des aktuellen iMacs mit derselben Auflösung.

Dell UltraSharp U2711
Dell UltraSharp U2711

Zum guten Ton des neuen 27"-Displays zählen natürlich auch die bekannten Features wie eine umfangreiche Palette an bereitstehenden Eingängen. Diese umfasst neben den obligatorischen zwei DVI-Eingängen einen Displayport, einen HDMI-Anschluss, einen VGA-Eingang sowie jeweils einen Anschluss für Component- und Composite-Video. Über einen USB-Upstream-Anschluss werden zudem vier USB-Downstream-Steckplätze sowie ein 8-in-1-Kartenleser mit dem PC verbunden. Die Displaygröße und leider nicht ganz moderne Hintergrundbeleuchtung schlagen sich auch auf den Stromverbrauch nieder, der im Betrieb mit 113 Watt angegeben wird. Wen das sowie der Verkaufspreis von 1.099 US-Dollar nicht abschrecken, der soll alsbald zuschlagen können. Dell hat den Verkauf in Nordamerika, Südamerika sowie Asien gestartet (beginnt allerdings auch dort erst in zwei Wochen mit der Auslieferung). Europa soll in Kürze folgen. Ein Preis ist für den Vertrieb hierzulande noch nicht bekannt. Bei leider viel zu oft zu beobachtender 1:1-Umrechnung käme der UltraSharp U2711 dem hauseigenen 30"-Monitor aber schon sehr nahe.

Update 12.02.2010 14:27 Uhr (Forum-Beitrag)

Dell hat den Monitor soeben auch im deutschen Shop eingetragen. Er wird dort zu einem Preis von rund 1.115 Euro gelistet, womit sich die Befürchtungen über eine erneut sehr strikte 1:1-Umrechnung des Dollar-Preises mehr als bewahrheitet haben.

Mehr zum Thema
Themenseiten:
Anzeige