Windows 7 bereits 90 Millionen mal verkauft

Microsoft konnte von seinem aktuellen Betriebssystem Windows 7 seit dem Marktstart im Oktober bereits über 90 Millionen Lizenzen absetzen, wie CFO Peter Klein auf Morgan Stanleys Technologie-Konferenz bekannt gab. Windows Vista brachte es in etwas über drei Monaten hingegen nur auf 40 Millionen Einheiten und brach dann stark ein.

Neben dem mittlerweile größeren Markt dürften dabei vor allem auch die im Gegensatz zu Vista positive Resonanz von Windows 7 bei den Konsumenten, die bessere Leistung auf schwächeren Systemen sowie die mittlerweile gestiegene Wechselbereitschaft von XP-Nutzern zu dem Erfolg beigetragen haben, der 7 zum bis dato am schnellsten verkauften Betriebssystem der Geschichte macht.

Mehr zum Thema