Quake-II-Engine auf HTML5 portiert

Google und andere sind seit einiger Zeit bemüht Browser mit 3D-Fähigkeiten auszustatten. Entwickler des Suchmaschienen-Riesen haben zur Auslotung des aktuell Möglichen nun Id Softwares etwas in die Jahre gekommene Quake-II-Engine auf HTML5 portiert. Ausgangspunkt war dabei die Jake2 genannte Java-Portierung der Engine.

Mit dem Google Web Toolkit, WebGL, WebSockets und vielen Strukturverbesserungen am Programmcode portierten sie die Engine dann auf JavaScript. Das Ergebnis kann im unten stehenden Video betrachtet werden und erreicht – abhängig von der Hardware – in Chrome und Safari Frameraten von bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Wer das Spiel selbst testen Möchte, findet alle nötigen Informationen auf der Projektseite.