Lian Li präsentiert zwei neue Tower

Spätestens seit heute ist Lian Li dieser Tage nicht mehr ausschließlich damit beschäftigt seine auf der CeBIT 2010 in Hannover vorgestellten Gehäuse auf den Markt zu bringen. So kommt mit dem PC-B25S ein weiterer Midi-Tower, der besonders durch einen leisen Betrieb überzeugen soll.

Weiterhin folgt auch der neue größte Tower im Bunde namens PC-X2000F. Prinzipiell haben wir mit der King-Mod-Edition des PC-B25F schon ein Gehäuse getestet, welches dem neuen PC-B25S bereits sehr ähnlich ist. Allerdings liefert nun der Hersteller selbst das Gehäuse mit Schalldämmung am Deckel, an den beiden Seitenwänden sowie an der Front aus. Um die Geräuschkulisse weiter zu reduzieren liefert Lian Li einen Luftkanal mit, welcher hinter dem Rückwand-Lüfter angebracht werden kann.

Zu den weiteren Neuerungen gehören USB-3.0-Anschlüsse derer sich direkt zwei Stück neben einem eSATA- sowie zwei Audioanschlüssen im Port-Kit befinden. Außerdem heben die größeren Standfüße das Gehäuse etwas weiter vom Boden ab, als es noch beim PC-B25F der Fall war. Vermutlich wird der gedämmte Midi-Tower gegen Ende Mai lediglich in schwarzer Farbe auf den Markt kommen. Lian Li veranschlagt dafür etwa 290 US-Dollar exklusive Steuern.

Auch den Vorgänger des neuen PC-X2000F, das X2000BW, haben wir uns bereits ausführlich angesehen und auf Herz und Nieren getestet. Einige wenige Kritikpunkte waren zum einen der Preis und zum anderen fehlende Konzepte für den werkzeuglosen Einbau, die bereits in deutlich günstigeren Gehäusen zu finden sind. Der Nachfolger legt nun zumindest was den werkzeuglosen Einbau angeht kräftig nach. So können nun alle sieben 3,5“-Festplatten sowie Erweiterungskarten von Hand verbaut werden. Auf die Drei-Zonen-Aufteilung im Innenraum verzichtet man im Hause Lian Li nun, dafür rutscht das Netzteil nach unten und der Festplatten-Dock schrumpft von sechs auf drei 3,5“-Festplatten im unteren Bereich zusammen. Oben stehen dann nochmals vier Steckplätze für 3,5“-Festplatten bereit. Weiterhin lässt sich der Laufwerkskäfig, wie bereits beim Lian Li PC-V352 gesehen, komplett entfernen. Im Inneren werkeln nun drei 140-mm-LED-Lüfter in der Front sowie zwei 140-mm-Lüfter an der Rückseite. Wie auf der CeBIT angekündigt ist auch bei diesem Big-Tower das Port-Kit mit USB-3.0-Anschlüssen ausgestattet.

Eine weitere Gemeinsamkeit des PC-X2000F mit seinem Vorgänger ist der hohe Preis. So wird das Gehäuse den hiesigen Markt ab Ende Mai für etwa 540 US-Dollar exklusive Steuern erreichen.

Mehr zum Thema
Themenseiten:
Anzeige