Zweiter Versuch: HanseNet startet VDSL-Angebot

Nach einem erfolglosen Versuch im letzten Jahr plant die Telefónica-Tochter HanseNet nun die endgültige Einführung von VDSL-Tarifen unter der Marke „Alice“. Ab Donnerstag können die beiden Angebote bestellt werden.

Vor rund 10 Monaten ging HanseNet zum ersten Mal mit den geplanten VDSL-Tarifen an die Öffentlichkeit. Nur fünf Wochen später wurde das Vorhaben wieder begraben. Grund dafür waren laut HanseNet Probleme mit den nicht erfüllten Erwartungen an die Qualität der von der Deutschen Telekom zur Verfügung gestellten Leitungen. Offenbar hat man dies nun gemeinsam in den Griff bekommen.

Im Vergleich zum ersten Vorstoß im vergangenen November sind die Tarifgebühren um jeweils 15 Euro gefallen. Dies gilt zumindest für Neukunden, die das Angebot bis zum 31. Oktober bestellen. Ob auch Bestandskunden davon profitieren können, geht aus der Pressemitteilung nicht hervor.

Alice Fun Speed Alice Comfort Speed
Download-Bandbreite: bis zu 50 Mbit/s bis zu 50 Mbit/s
Upload-Bandbreite: bis zu 10 Mbit/s bis zu 10 Mbit/s
Grundgebühr (monatlich): 39,90 Euro 49,90 Euro
bei Bestellung bis 31.10.2010: 29,90 Euro 39,90 Euro
Einrichtungsgebühr*:
99,90 Euro 99,90 Euro
Extras:
- Entstörung innerhalb von 8 Stunden,
kostenlose Support-Hotline,
Vor-Ort-Installation
* entfällt bei Verträgen mit 24 Monaten Laufzeit

Beide Tarife entsprechen abgesehen von der Art und Geschwindigkeit der Breitbandverbindung den gleichnamigen ADSL-Varianten. Im Paket „Alice Fun Speed“ erwarten den Kunden bis zu 50 Mbit/s beim Download und 10 Mbit/s für den Upload. Gleiches gilt für den Tarif „Alice Comfort Speed“. Letzterer zeichnet sich lediglich durch eine garantierte Entstörung des Anschlusses innerhalb von acht Stunden, kostenlosen Support via Telefon sowie eine kostenfreie Vor-Ort-Installation aus.

Wie üblich bietet HanseNet dem Kunden die Wahl zwischen einer Laufzeit von 24 Monaten und einem monatlich kündbaren Vertrag. Ohne zweijährige Bindung ist für beide Tarife eine Einrichtungsgebühr in Höhe von 99,90 Euro fällig.

Für „Alice Fun Speed“ wird regulär eine monatliche Gebühr von 39,90 verlangt. Der Comfort-Tarif schlägt mit 49,90 zu Buche. Wer sich bis zum 31. Oktober entscheidet und einen der beiden Tarife bucht, wird laut HanseNet über die gesamte Vertragslaufzeit von einer um zehn Euro verringerten Monatsgebühr profitieren. Zu beiden Angeboten liefert HanseNet die „Alice WLAN HomeBox“ mit. VDSL von HanseNet ist durchschnittlich in jedem zehnten deutschen Haushalt verfügbar. Statt auf die Infrastruktur der Deutschen Telekom greift das Unternehmen diesmal auf eigene Infrastruktur zurück.

Ab Oktober soll es einen weiteren Tarif namens „Alice Light Speed“ geben. Ob damit analog zum Telekom-Angebot eine Variante mit den Bandbreiten 25 Mbit/s beziehungsweise 5 Mbit/s (Download/Upload) auf den Kunden zukommt, ist noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema
Themenseiten: