18 „Sandy Bridge“-CPUs für den Desktop

In den letzten Wochen hat sich das Portfolio für die erwarteten Desktop-Prozessoren aus der „Sandy Bridge“-Familie bereits zum größten Teil erschlossen, es fehlten aber noch die günstigsten Modelle. Jetzt sind vier neue Pentium bekannt geworden, zudem hat sich die Namensgestaltung der Grafikeinheit aktualisiert.

Wie auch im aktuellen Portfolio wird ein Pentium ein kastrierter Core i3. Ihm wird primär das Hyper-Threading genommen, doch auch weitere fehlende Features sind nicht auszuschließen. Neben drei normalen Modellen mit 65 Watt TDP soll es auch dort einen stromsparenden Ableger mit 35 Watt geben. Mit lediglich 2,2 GHz und keinem Turbo oder Hyper-Threading dürfte dieser aber auch keine Bäume ausreißen.

„Sandy Bridge“-Prozessoren für den Desktop
Modell Kerne /
Threads
Takt /
mit Turbo
L3-Cache Grafik Grafiktakt
/ mit Turbo
TDP
Core i7-2600K 4 / 8 3,4 / 3,8 GHz 8 MB HD 3000 850 / 1.350 MHz 95 W
Core i7-2600 4 / 8 3,4 / 3,8 GHz 8 MB HD 2000 850 / 1.350 MHz 95 W
Core i7-2600S 4 / 8 2,8 / 3,8 GHz 8 MB HD 2000 850 / 1.100 MHz 65 W
Core i5-2500K 4 / 4 3,3 / 3,7 GHz 6 MB HD 3000 850 / 1.100 MHz 95 W
Core i5-2500 4 / 4 3,3 / 3,7 GHz 6 MB HD 2000 850 / 1.100 MHz 95 W
Core i5-2500S 4 / 4 2,7 / 3,7 GHz 6 MB HD 2000 850 / 1.100 MHz 65 W
Core i5-2500T 4 / 4 2,3 / 3,3 GHz 6 MB HD 2000 650 / 1.250 MHz 45 W
Core i5-2400 4 / 4 3,1 / 3,4 GHz 6 MB HD 2000 850 / 1.100 MHz 95 W
Core i5-2400S 4 / 4 2,5 / 3,3 GHz 6 MB HD 2000 850 / 1.100 MHz 65 W
Core i5-2300 4 / 4 2,8 / 3,1 GHz 6 MB HD 2000 850 / 1.100 MHz 95 W
Core i5-2390T 2 / 4 2,7 / 3,5 GHz 3 MB HD 2000 650 / 1.100 MHz 35 W
Core i3-2120 2 / 4 3,3 / - GHz 3 MB HD 2000 850 / 1.100 MHz 65 W
Core i3-2100 2 / 4 3,1 / - GHz 3 MB HD 2000 850 / 1.100 MHz 65 W
Core i3-2100T 2 / 4 2,5 / - GHz 3 MB HD 2000 650 / 1.100 MHz 35 W
Pentium G850 2 / 2 2,9 / - GHz 3 MB HD 2000 (?) 850 / 1.100 MHz 65 W
Pentium G840 2 / 2 2,8 / - GHz 3 MB HD 2000 (?) 850 / 1.100 MHz 65 W
Pentium G620 2 / 2 2,6 / - GHz 3 MB HD 2000 (?) 850 / 1.100 MHz 65 W
Pentium G620T 2 / 2 2,2 / - GHz 3 MB HD 2000 (?) 650 / 1.100 MHz 35 W

Für Core-Prozessoren stehen ab sofort auch die angeblich finalen Bezeichnungen für die Grafikeinheiten fest. Lediglich die beiden K-Modelle der Oberklasse mit den frei wählbaren Multiplikatoren werden auf die Intel Graphics HD 3000 mit 12 Execution Units (EUs) setzen, während alle weiteren die HD 2000 mit 6 EUs bekommen. Bei den Pentium-Prozessoren gilt auch dieses noch nicht als gesichert, eventuell speckt man dort noch mehr ab.

Die Pentium-Prozessoren sollen nach bisherigem Stand aber nicht direkt zum Jahresbeginn verfügbar werden, sondern einige Wochen später folgen. Gleiches gilt dann auch für die noch erwarteten Nachfolger der Celeron-Familie, die ebenfalls auf die „Sandy Bridge“-Architektur umgestellt werden.

Mehr zum Thema