Nutzer berichten über Probleme mit MacBook Air (Update)

Einige Besitzer der vor etwa drei Wochen vorgestellten neuen Modelle der MacBook-Air-Reihe klagen über Probleme mit ihren Geräten. Im Forum der amerikanischen Apple-Homepage gibt es zahlreiche Beiträge bezüglich Fehlfunktionen.

Eines der Probleme betrifft das Display. Nutzer berichten hier von vertikalen Streifen in unterschiedlichen Farben mit einem abschließenden „Absturz“ des Systems. Betroffen sind sowohl die 11"- als auch die 13"-Variante des kleinen Notebooks. Auch ein inzwischen veröffentlichtes Update hat die Fehler nicht beseitigt.

Ein weiterer Fehler tritt beim Aktivieren beziehungsweise Deaktivieren des „Sleep“-Modus auf. Beim Verlassen dieses Modus reagieren teilweise weder Tastatur noch Trackpad, in einigen Fällen „wacht“ das Gerät korrekt auf, „stürzt“ aber nach wenigen Augenblicken ab. Auch hier scheinen alle Varianten betroffen zu sein. Ein Update, welches ein Problem mit dem „Sleep“-Modus in Kombination mit einem externen Display beheben soll, bringt hier keine Hilfe.

In der Vergangenheit hat Apple immer wieder mit Display-Problemen zu kämpfen gehabt, insbesondere bei 27"-Modellen des iMac und Cinema Displays klagten Besitzer häufig über ein Flackern oder andere Darstellungsfehler. Ob es sich bei den beiden geschilderten Problemen um Hard- oder Software-Probleme handelt, ist bislang nicht klar.

Update 14:16 Uhr (Forum-Beitrag)

Zwischenzeitlich hat Apple auf das Problem mit dem Display reagiert. Die Technik-Seite Boy Genius Report hat einen Screenshot von einem internen Apple-Dokument veröffentlicht. Demnach soll das kurzzeitige Versetzen des MacBook Air in den „Sleep“-Modus den Fehler beheben – bis er das nächste Mal auftritt.

Interne Apple-Anweisung
Interne Apple-Anweisung

Laut dem Dokument arbeitet man bereits an einer Lösung.

Mehr zum Thema
Themenseiten: