Apple sucht „Maps“-Entwickler

Laut Stellenausschreibungen ist Apple derzeit auf der Suche nach weiteren Programmierern für das iOS-Betriebssystem, die Kenntnisse im Bereich der Positions- oder Routenberechnung aufweisen können. Insgesamt werden neun oder mehr neue Mitarbeiter für diesen Bereich gesucht.

Damit scheint sich allmählich zu bestätigen, worüber seit mehr als einem Jahr schon hinter vorgehaltener Hand spekuliert worden ist. Denn Mitte 2009 übernahm das Unternehmen aus Cupertino mit Placebase gleichzeitig Know-How im Bereich der Kartendienste. In diesem Jahr folgte dann die Übernahme von Poly9, die unter anderem schon an Bing Maps und Google Maps mitgearbeitet hatten.

Unter anderem weist Apple in den Stellenausschreibungen darauf hin, dass die Arbeiten an dem Projekt gerade erst begonnen hätten. Konkrete Aussagen, um was für ein Projekt es sich genau handelt, sind naturgemäß nicht zu finden. Aufgrund der zu besetzenden Stellen und weiterer Anmerkungen erscheint ein eigener Kartendienst nicht gänzlich unwahrscheinlich.

Anzeige