Intel schrumpft X25-M auf 1/8 der Größe

Noch vor der Vorstellung der nächsten SSD-Produktgeneration „Postville Refresh“ hat Intel eine drastisch geschrumpfte Variante der X25-M vorgestellt. Die „SSD 310“-Serie ist mit Maßen von 51 × 30 × 5 mm lediglich ein Achtel so groß wie die X25-M bzw. X25-V und wiegt unter zehn Gramm, bietet jedoch die gleiche Leistung.

Bestückt mit in 34 nm Strukturbreite gefertigten MLC-Speicherchips sind zunächst zwei Varianten mit 40 und 80 Gigabyte Speicherplatz erhältlich. Als mögliche Anwendungsgebiete für die Solid State Drives mit mini-SATA-Anschluss sieht Intel neben Tablets und Embedded-Systemen für die Industrie vor allem auch Notebooks mit zwei Festplatten. Während für zwei herkömmliche Laufwerke in der Regel der Platz fehlt, könnten die SSD-310-Modelle dank ihrer geringen Größe deutlich einfacher zusätzlich zu einer herkömmlichen Festplatte verbaut werden um als Systemplatte die Leistung des Notebooks zu steigern, während die HDD ausreichend Speicherplatz für Dateien bietet.

Intel SSD 310
Intel SSD 310

Genau diesen Anwendungsfall hat beispielsweise Lenovo bereits für die Thinkpad-Reihe angekündigt. Die Leistung der Laufwerke entspricht den 2,5-Zoll-Modellen von Intel. Dies bedeutet maximale Durchsatzraten von bis zu 200 MB/s beim Lesen (40 GB: 170 MB/s) und 70 MB/s beim Schreiben (40 GB: 35 MB/s). Die Preise für die ab sofort erhältlichen Intel SSD 310 betragen bei Abnahme von 1.000 Stück 99 US-Dollar für die 40-GB-Variante und 179 US-Dollar für die 80-GB-Variante.

Intel SSD 310
Intel SSD 310
Intel SSD 310
Intel SSD 310
Mehr zum Thema