Apple investiert 3,9 Mrd. in unbekannte Technik

Wie X-bit labs berichtet, will Apple in den beiden kommenden Jahren insgesamt 3,9 Milliarden US-Dollar in eine bislang unbekannt Technologie investieren. Rund 40 Prozent der gesamten Summe sollen bereits bis Ende März überwiesen sein.

Dies bestätigte Apples Finanzvorstand Peter Oppenheimer gegenüber Analysten im Rahmen einer Telefonkonferenz. Die ersten 650 Millionen US-Dollar habe man bereits im vierten Quartal 2010 investiert, insgesamt würden die Mittel auf drei Unternehmen verteilt werden.

Um was für eine Technologie es sich dabei handelt, will das Unternehmen aus dem kalifornischen Cupertino aber nicht bekanntgeben. Apples Interims-Chef Tim Cook bezeichnete sie als wichtig, „[...]etwas von dem ich nicht will, dass unserer Mitbewerber es wissen.“. Cook wies darauf hin, dass man auch schon in der Vergangenheit Investitionen getätigt hätte, um die Versorgung mit bestimmten Komponenten sicherzustellen.

Laut X-bit labs befindet sich die Technik aber noch nicht in der Serienproduktion, da ein Teil der Mittel in die Fertigungstechnik und -ausstattung fließen soll. Spekuliert wird, dass es sich dabei um eine Speicher-, Akku- oder Display-Technologie handeln könnte. In letzteren Bereich hat das Unternehmen schon im vergangenen Jahr zusammen mit Toshiba insgesamt 895 Millionen Euro investiert.

Mehr zum Thema
Themenseiten: