Samsung demonstriert MacBook-Air-Konkurrenten (Update)

Mit Samsung hat der erste Notebook-Hersteller einen Konkurrenten zur zweiten MacBook-Air-Generation präsentiert. Das Modell der „PC9 Series“ ist laut Hersteller das zur Zeit dünnste und leichteste 13-Zoll-Notebook.

Das aus Duraluminium bestehende Notebook bringt etwa 1,3 Kilogramm auf die Waage und ist mit 1,7 Zentimetern so dick wie der Konkurrent aus dem Hause Apple. Um diese Werte zu erreichen, hat Samsung auf ein optisches Laufwerk sowie eine herkömmliche Festplatte verzichtet. Stattdessen verbaut man eine 128 Gigabyte fassende SSD.

Dazu kommen vier Gigabyte Arbeitsspeicher und ein Intel Core i5-2537M. Dieser aus der „Sandy Bridge“-Familie stammende Prozessor verfügt über zwei Kerne, eine integrierte Grafik-Einheit und bietet eine maximale Taktrate von 2,3 Gigahertz.

Neben Bluetooth 3.0 und USB 3.0 bietet das Notebook auch Ethernet (über Adapter), WLAN und einen HDMI-Anschluss. Die Auflösung des maximal 400 cd/m² hellen Displays beträgt 1.366 × 768 Pixel, der Akku unbekannter Kapazität soll eine maximale Laufzeit von etwa sechseinhalb Stunden ermöglichen. Beim Betriebssystem soll der Kunde die Wahl zwischen den beiden Windows-7-Varianten Home Premium und Professional haben.

Der Preis soll bei etwa 1.600 US-Dollar liegen, was rund 1.215 Euro entspricht. Einen Verkaufstermin gibt es jedoch noch nicht.

Update 17:41 Uhr (Forum-Beitrag)

In Deutschland soll das „900X3A“ genannte Modell ab dem 21. Februar für 1.599 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) erhältlich sein.

Mehr zum Thema