HD-fähiger USB-SAT-Receiver von Hauppauge

Der für TV-Karten bekannte US-Hersteller Hauppauge hat eine neue Lösung für frei empfangbare Satellitenprogramme vorgestellt, die über ein USB-Kabel an den Computer angeschlossen wird und ihn in einen digitalen SAT-Receiver und Videorekorder für den Empfang und die Aufnahme freier digitaler (HD-)Satellitenprogramme verwandelt.

Die WinTV-Nova-HD-USB2 ist kompatibel zu Windows 7 Media Center und wird mit einer Infrarot-Fernbedienung sowie der TV-Software WinTV v7 HD ausgeliefert. Zu den Funktionen der 9 × 7,6 × 2,5 cm kleinen HDTV-Box zählen Fernsehen im skalierbaren Fenster oder Vollbildmodus, eine EPG-Aufnahmeplanung, zeitversetztes Fernsehen (TimeShift) sowie der Abruf von Videotextinformationen und auch der Empfang von Radioprogrammen. Im Falle von DVB-S-Programmen wird als Aufnahmeformat MPEG-2 und bei DVB-S2-Programmen das H.264-Format verwendet.

Hauppauge WinTV-Nova-HD-USB2
Hauppauge WinTV-Nova-HD-USB2

Als Systemvoraussetzung nennt Hauppauge einen Rechner mit Microsoft Windows 7, Windows Vista oder XP mit Service Pack 3 sowie mindestens einen mit 3 GHz taktenden Single-Core-Prozessor bzw. eine Multi-Core-CPU mit mindestens 2 GHz Taktfrequenz. Was im ersten Moment gut klingt, passt zumindest in Deutschland nur halb: Die hochauflösenden Sender von RTL und Pro7/Sat.1 sind derzeit nur mit einem HD+-Receiver und gegen eine monatliche Gebühr über Satellit zu empfangen, die Auswahl ist daher auf die Angebote der Öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten und andere, frei empfangbare HD-Sender beschränkt. Die Hauppauge WinTV-Nova-HD-USB2 ist bereits erhältlich und kostet rund 77 Euro.