Test: Fractal Design Define XL

Schwedenstahl im Großformat
Autor:

Einleitung

XL steht für Xtra Large. Die Bezeichnung entstammt ursprünglich dem Bekleidungssektor und kennzeichnet Klamotten der größeren Art. Mittlerweile werden die beiden Buchstaben so ziemlich jedem Produkt angeheftet, welches in irgendeiner Art und Weise überdurchschnittliche Abmessungen besitzt. So verwundert es dann auch nicht weiter, dass Fractal Design für den ersten hauseigenen Full-Tower das gleiche Kürzel verwendet. Rein optisch unterscheidet sich das „Define-XL“ nur marginal von den kleineren Modellen der Serie, das schlichte und elegante Erscheinungsbild bleibt also erhalten.

Fractal Design Define XL – Front links
Fractal Design Define XL – Front links

Bereits während des Auspackens fällt auf, dass XL nicht nur für groß, sondern auch für schwer steht. Runde 18 kg Leergewicht sind nur noch bedingt als bandscheibenfreundlich zu bezeichnen. Alleine die beiden Seitenwände zusammen wiegen mit 5,4 kg so viel wie manch ein kompletter Midi-Tower. Was dieser Klotz von einem Gehäuse so zu bieten hat und ob es echte Neuerungen gibt, oder ob das „XL“ am Ende vielleicht nur ein aufgepumptes „Define-R3“ ist, werden wir auf den folgenden Seiten herausfinden.