Dell investiert eine Milliarde US-Dollar in IT-Lösungen

Wie Dell verkündet, plant man die Investitionen für IT-Lösungen und Services für Unternehmen deutlich zu steigern und sieht dabei für das aktuelle Geschäftsjahr Ausgaben von einer Milliarde US-Dollar vor. Dabei sollen unter anderem globale Rechenzentren für Cloud-Computing-Modelle und weitere „Solution Centers“ entstehen.

Laut Pressemitteilung wolle man damit „Unternehmen dabei unterstützen, innovativer zu werden und ihren wirtschaftlichen Erfolg im virtuellen Zeitalter zu fördern.“ Als weitere Schwerpunkte im Rahmen der Investitionen werden die „Bereitstellung innovativer Lösungen in den Bereichen virtuelle Infrastrukturen, intelligentes Datenmanagement und Services zur Desktop-Virtualisierung“ genannt.

In den kommenden 24 Monaten sollen somit neue Rechenzentren für verschiedene Cloud-Computing-Angebote aufgebaut werden, die den Kunden neue und umfangreichere Dienste über das Internet bieten sollen. Darunter werden unter anderem auch Aufgabenbereiche wie Hosting, Virtualisierung und Online-Speicher genannt. Weiterhin werde Dell noch in diesem Jahr zwölf Global Solution Centers rund um den Globus errichten, in denen künftige IT-Lösungen für Business-Kunden erarbeitet werden sollen.

Außerdem stellt Dell neue Pakete und Lösungen für die Segmente „Next Generation Data Center“, „Intelligentes Datenmanagement“ und Endanwenderlösungen vor, zu denen Dell vStart, eine neue E-Mail- und Dateiarchivierungslösung sowie die Dell Desktop Virtualization Solutions (DDVS) gehören. Die neuen Angebote sind in den USA bereits verfügbar, in Deutschland sollen sie im Laufe des zweiten Quartals (vStart) oder der zweiten Jahreshälfte erhältlich sein.