Test: LG Optimus Speed (P990)

Mit zwei Kernen voraus?
Autor:

Vorwort

LG gehört im Smartphone-Bereich trotz einiger Bemühungen zu jener Sorte von Herstellern, denen ein ganz bestimmter Ruf anheftet. So gelten Smartphones des südkoreanischen Konzerns nach wie vor als nur oft nur durchschnittlich ausgestattete und verarbeitete Geräte mit mäßigem, in heutigen Zeit aber in vielen Zielgruppen so wichtigem „Lifestyle“-Faktor.

Bei einer objektiven Betrachtung des Smartphone-Portfolios lässt sich schnell erkennen, woher dieses Image rührt: LG machte sich lange Zeit vor allem mit günstigen und dafür eben eher durchschnittlichen Geräten einen Namen. Diese Ausrichtung, die man wohlwollend mit „gut und günstig“ beschreiben kann, wird aber seit dem vergangenen Jahr zusehends aufgebrochen. So belegen mittlerweile fast schon wieder altehrwürdige Geräte wie das GD 880 Mini oder das E900 Optimus 7, dass die Koreaner mittlerweile durchaus „fancy“ und auf hohem Niveau konzipieren können und wollen.

LG Optimus Speed (P990)   – Auf zu neuen Ufern?
LG Optimus Speed (P990) – Auf zu neuen Ufern?

Noch eindeutiger wird der dahinterstehende Richtungswechsel beim Blick auf jene Geräte, die demnächst erscheinen werden oder unlängst erschienen sind. Neben dem schillernden, mit Spannung erwarteten Optimus 3D unterstreichen Smartphones wie das im internationalen Kontext „2x“ betitelte Optimus Speed, dass man sich bei LG längst aus der bequemen Niesche herausgewagt hat und deutlich aktiver ganz oben mitspielen möchte, was für den Kunden insofern interessant ist, als dass die dabei produzierten Geräte weiterhin vergleichsweise günstig ausfallen.

Das Optimus Speed passt insofern hervorragend zu einem solchen Vorhaben, als dass das Gerät kurz vor dem Start von Samsungs Galaxy S2 als erstes Tegra-2-Smartphone durchaus mit Recht den Anspruch erheben darf, das aktuell schnellste Smartphone überhaupt zu sein. Im Folgenden soll geklärt werden, ob LG dem neuen Anspruch und den gemachten Versprechungen mit dem Optimus Speed (P990) gerecht wird.

Das Testgerät wurde freundlicherweise von notebooksbilliger.de zur Verfügung gestellt.

Spezifikationen

LG Optimus Speed (P990)
OS: Android 2.2
Display:
(Auflösung)
4", TFT
480 × 800 Pixel
Display-Art: Touchscreen, kapazitiv
Bedienung: Touch, Knopfreihe
Prozessor: Dual-Core, 1 GHz (Nvidia Tegra 2)
Arbeitsspeicher: 512 MB, DDR2, 600 MHz
Speicher: ca. 5,5 GByte, per microSD-Karte erweiterbar
Verbindungen: GPRS/EDGE/UMTS/HSPA/WLAN/Bluetooth
Standards / Besonderheiten: HSPA (bis zu 5,76 Mbit/s Up-, bis zu 7,2 Mbit/s Download), WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 2.1 (A2DP), DLNA, HDMI-Ausgang
Kamera: 8 Megapixel, LED-Blitz, 1,3-MP-Frontkamera, Videoaufnahme in 1.080p
Akku (mAh): 1.500
Abmessung: 126 x 63 x 11 mm
Gewicht: 147 Gramm
Audio: MP3, WMA, WMV, WAV, AAC, AAC+, eAAC+
Video: H.263, MPEG4
SAR-Wert: 0,55 W/kg
Anzeige