Facebook schaltet Gesichtserkennung frei

Dass die Privatsphäre des sozialen Netzwerks Facebook unter häufiger Kritik steht, ist kein Geheimnis. Ebenso wenig, dass die Privatsphäre betreffende Einstellungen häufig ohne Wissen der Nutzer aktiviert werden. So auch heute die Funktion: „Fotos: Markierungen vorschlagen“

Hinter diesem Titel verbirgt sich eine Gesichtserkennung. Ist ein Nutzer bereits auf Fotos markiert, so werden diese analysiert und sobald ein befreundeter Nutzer ein neues Bild hochlädt, wird versucht Gesichter zu erkennen und die entsprechenden Freunde werden zum Verlinken vorgeschlagen.

Das System wurde bereits seit Dezember des letzten Jahres einem eingeschränkten Nutzerkreis zur Verfügung gestellt, nach dieser Testphase folgt nun die Ausweitung auf alle Nutzer des Netzwerks.

Facebook: „Fotos: Markierung vorschlagen“
Facebook: „Fotos: Markierung vorschlagen“

Zwar können entsprechende Verlinkungen mit wenigen Klicks wieder entfernt werden, wer aber zusätzlich gar nicht erst zum Verlinken vorgeschlagen werden möchte, muss diese Option manuell in den benutzerdefinierten Privatsphäre-Einstellungen unter dem Punkt „Freunden Fotos von mir vorschlagen“ anpassen.