Noctuas Prototypen: Von rank & schlank bis zum Big Mac

Es ist wie in jeder Branche: Ohne das Hersteller experimentieren, lässt sich kaum etwas Neues finden. Da selbst heutzutage nicht alles am PC geht und insbesondere mit Luftströmungen ein greifbares Modell mehr hilft als jede Simulation, hat Noctua unzählige Kühler-Prototypen im Lager. Einige davon zeigt man auf der Computex 2011.

Bei Prototypen ist wie üblich alles erlaubt, was halbwegs einen Sinn ergibt – auch wenn dies bei manchen Modellen fast fraglich ist. Einige der gezeigten Geräte könnten so fast in den Handel kommen, stellen sich doch nur abgewandelte Varianten bereits existierender Modelle dar, wie beispielsweise eine schmalere Version oder ein Modell, das als Top-Flow-Kühler etwas anders gestaltet ist. Bei den riesigen „Big-Mac-Versionen“ mit drei Kühlkörpern und zwei Lüftern handelt es sich dann doch schon eher um Konzepte, die die maximal mögliche Leistungsfähigkeit eines Kühlers für Desktop-Systeme aufzeigen können.

Wie auf den Bildern bereits zu erkennen hat Noctua auch einen neuen Lüfter im Programm, der gegenüber dem Vorgänger unzählige Verbesserungen erfahren haben soll. Dieser „Focused Flow Fan“ wird in Kürze offiziell in den Markt entlassen und entsprechend einzeln verfügbar respektive auch mit einigen kommenden Kühlern direkt gebundelt.

Mehr zum Thema