Sony Ericsson Xperia Neo im Test : Smartphone mit einfachem Rezept

, 31 Kommentare
Sony Ericsson Xperia Neo im Test: Smartphone mit einfachem Rezept

Mit dem Xperia Neo ergänzt Sony Ericsson die aktuelle Smartphone-Riege um ein gut ausgestattetes und zugleich relativ kompaktes Modell. Neben der Ausstattung zeichnet sich das Gerät auch durch ein extravagantes, kurviges Design und – für ein Smartphone – eine eher untypische Farbgebung aus.

Aufgrund des Designs und des Fokus' auf Multimedia wird das Gerät gerne als Nachfolger des Vivaz, welches mit Symbian betrieben wird, bezeichnet. Trotz des abgeänderten Äußeren sowie dem größeren Ausmaßen sind die gleichen Wurzeln schwer zu leugnen. Doch allen voran unter der Haube hat sich bei dem Xperia neo eine Menge im Vergleich zum betagten Vivaz geändert.

Mit einem wesentlich schnelleren Prozessor und dem Wechsel zu einem aktuellen Betriebssystem spielt das Smartphone auf dem Papier in der oberen Mittelklasse aktueller Smartphones mit und könnte durch einen angemessenen Preis in Kombination mit den vielen Features eine Menge Käufer finden. Ob das Neo diese Vorstellung erfüllt, klärt der folgende Test.

Unser Testgerät wurde uns freundlicherweise von notebooksbilliger.de zur Verfügung gestellt!

Technische Daten

Die Spezifikationen und technischen Daten des Xperia Neo auf einen Blick:

Sony Ericsson Xperia Neo
Typ: Smartphone, Barren
OS: Android 2.3.3 + UX
Display:
(Auflösung)
3,7", TFT
480 x 854
Display-Art: Touchscreen, kapazitiv
Bedienung: Touchscreen, Knopfreihe
CPU / Chip: Single-Core, 1000 MHz (Qualcomm MSM8255-Chipsatz)
Arbeitsspeicher: 512 MByte
Speicher: ca. 236 MByte verfügbar, 8 GB microSD geliefert, um bis zu 32 GB erweiterbar
Verbindungen: GPRS/EDGE/UMTS/HSPA/WLAN/Bluetooth/HDMI
Kamera: 8 Megapixel rückseitig, Videoaufnahme in HD (1280 x 720 Pixel), VGA frontseitig
Akku (mAh): 1500 mAh
Abmessung: 116 x 57 x 13
Gewicht: 126 Gramm
Audio: .aac, .amr, .ogg, .m4a, .mp3, .wav, .wma
Video: .3gp, .3g2, .mp4, .wmv
Lieferumfang: 8 GB microSD, zweiteiliges Netzteil (Stecker + microUSB-Kabel), Akku

Auf der nächsten Seite: Design, Verarbeitung, Haptik

31 Kommentare
Themen:
  • Mahir Kulalic E-Mail Twitter
    … schreibt mit Schwerpunkt im Ressort Mobiles für ComputerBase. Sein Interesse lag schon früh bei Smartphones, später kamen Tablets hinzu.