Zotac bringt gut bestückte Mini-ITX-Platine für „Llano“

Die Zahl der FM1-Hauptplatinen im kompakten Mini-ITX-Format ist derzeit noch sehr überschaubar. Mit dem A75-ITX WiFi stellt Zotac nun ein neues ITX-Board für AMDs „Llano“-APUs vor, das man bereits auf der Gamescom zeigte. Wie der Name schon verrät, ist WLAN gleich mit an Bo(a)rd. Außerdem wird gleich achtmal USB 3.0 geboten.

Im Sockel FM1 finden APUs der A- und E2-Serie von AMD Platz, deren integrierte Radeon-Grafik das Bild über DVI, HDMI oder VGA (per Adapter) der Zotac-Platine ausgeben kann. Die beiden DDR3-DIMM-Slots unterstützen bis zu 8 GB DDR3-Speicher (max. DDR3-1866). Als Chipsatz dient AMDs FCH A75, der unter anderem USB 3.0 und SATA 6 Gb/s liefert. In Verbindung mit Zusatzchips werden bei dem Board bis zu acht USB-3.0-Ports bereitgestellt, von denen sich sechs auf der Rückseite befinden. Interne SATA-Ports sind hingegen vier vorhanden.

Sollte die integrierte APU-Grafik nicht genügen, lässt sich im PCIe-x16-Slot eine diskrete Grafikkarte betreiben. Zur weiteren Ausstattung gehören WLAN (802.11 b/g/n), Bluetooth 3.0, Dual-Gigabit-Ethernet und eine 8-Kanal-Audio-Lösung. Am I/O-Panel sind neben den erwähnten Videoausgängen und den sechs USB-3.0-Ports die beiden LAN-Buchsen, ein PS/2-Port sowie die üblichen Audio-Anschlüsse inklusive optischem Digitalausgang vorhanden. Mit dieser Ausstattung soll sich das Zotac A75-ITX WiFi vor allem für den Einsatz in kompakten HTPCs eignen. Angaben zu Preis und Verfügbarkeit machte Zotac allerdings nicht.

Mehr zum Thema