Gravis und Mobilcom vereinbaren Kooperation

Der Service-Provider Mobilcom-Debitel sowie der Apple-Händler Gravis werden künftig eng zusammenarbeiten und das Angebot in den Filialen des jeweils anderen ergänzen. Dies teilten beide Unternehmen am Morgen in einer Pressemitteilung mit.

Die Kooperation sieht vor, dass Gravis in Zukunft Mobilcoms Mobilfunkangebote in seinen 28 Verkaufsstellen anbieten wird. Im Gegenzug vermarktet der Provider ausgewählte Apple-Produkte in seinen Räumen. Dazu gehören den Angaben zufolge unter anderem das iPad sowie passendes Zubehör. Bis zum Ende des Jahres sollen dafür die ersten 50 Mobilcom-Filialen angepasst werden, das Ziel für 2012 seien dann 100 Läden. Ab wann in allen Gravis-Niederlassungen die Umstellung abgeschlossen sein wird, ist nicht bekannt. Grund für diesen langen Zeitraum seien die notwendigen Schulungen der Mitarbeiter, so Gravis.

Der größte deutsche Apple-Händler hatte schon vor geraumer Zeit den Ausbau seines Filialnetzes geplant, aufgrund der Wirtschaftskrise konnte dies aber nicht realisiert werden. Ursprünglich war geplant, bis Ende 2012 50 Standorte zu betreiben.