Test: FIFA 12 (PC)

Eine runde Sache
Autor:

Vorwort

Wer sich viel mit PC-Spielen beschäftigt, der ist einiges an Dreistigkeiten gewöhnt, denn Publisher und Spieleschmieden veröffentlichen allzu oft Titel, die in der einen oder anderen Hinsicht eigentlich noch längst keine Markttauglichkeit erreicht haben. Dementsprechend ärgert sich der Käufer immer wieder mit halbfertigen, verbuggten, absturzgeplagten oder einfach nur langweiligen Titeln herum.

Es will deswegen schon etwas heißen, wenn man trotz dieses rauen Umgangs und der daraus resultierenden, meditativen Resignation beim Kontakt mit einer Spielereihe trotz allem noch immer auf die Palme geht. Die „FIFA“-Ausgaben der vergangenen Jahre boten dafür einen triftigen Grund. Warum nur, fragte sich der geneigte PC-Spieler, wird man auf der eigenen Plattform von den Verantwortlichen stets mit einer lauen, in puncto Features immer exakt ein Jahr zurückhängenden Portierung abgespeist?

„FIFA 12“ Packshot
„FIFA 12“ Packshot

Eine simple Antwort, die über rationale Erwägungen im Hause EA Sports und die Diskussion zum Für und Wider der Plattform „PC“ im Sportspiele-Segment hinaus geht, kann auf diese Frage an dieser Stelle nicht gegeben werden. Feststeht jedenfalls, dass nach einem überaus enttäuschenden „FIFA 10“ im letzten Jahr mit „FIFA 11“ eine weitaus ausgereiftere PC-Version für weitgehend zufriedene Gesichter sorgte, auch wenn die Macher auch in diesem Fall an der Feature-Differenz im Verhältnis von PC und Konsole festhielt.

Mit dieser Differenz ist jetzt Schluss. „FIFA 12“ ist offiziell die erste Ausgabe seit langem, die – von einigen Feinheiten abgesehen – auf allen drei Plattformen identisch ist. Umso gespannter darf man sein, wie sich das neue „FIFA“ im Folgenden schlagen wird.

Systemanforderungen

Testsystem und Herstellerempfehlung für „FIFA 12“
Komponente Testsystem Herstellerempfehlung
Betriebssystem Windows 7 Professional (32 Bit) Windows XP / Vista / 7
Prozessor Phenom II X6 1075T Dual-Core, 1,8 GHz
Arbeitsspeicher 3 GByte 2 GByte (1 GByte für XP)
Grafik Radeon HD 5870 Mind. 256 MB, Pixel Shader 3.0
Festplattenspeicher ca. 8 GByte
Internetanbindung Ja, für Aktivierung und MP