Auslieferungen sollen Rekordniveau erreichen

Asus mit ehrgeizigen Zielen für 2011 und 2012

Der taiwanische PC-Hersteller Asus will in diesem und dem nächsten Jahr neue Rekordmarken erreichen. Dies vermeldet die Branchenseite DigiTimes unter Berufung auf verschiedene Quellen. Demnach will das Unternehmen Anfang Dezember auf einer Vertriebskonferenz die angestrebten Zahlen bekannt geben.

Für dieses Jahr rechnet man mit insgesamt 14 bis 14,3 Millionen ausgelieferten Notebooks sowie 4,6 bis 4,8 Millionen Eee PCs respektive Netbooks. Dazu kommen noch 1,7 bis 1,8 Millionen Tablets, so die Zahlen zutreffend sein sollten. Viel Hoffnung setzt man dabei auf das neue, noch nicht erhältliche Android-Tablet Transformer Prime, welches für Dezember erwartet wird. Bis Ende des Jahres will Asus von diesem Modell 350.000 bis 400.000 Exemplare ausliefern, so DigiTimes.

Wie realistisch diese Werte sein werden, ist derzeit nur sehr schwer einzuschätzen, Asus soll aber einen weiteren Touchpanel-Lieferanten beauftragt haben, um Engpässen aus dem Weg zu gehen. Nicht vergessen werden darf in diesem Zusammenhang aber auch nicht, dass es sich bei den genannten Zahlen nicht um die Verkäufe an Verbraucher handelt, diese liegen teilweise deutlich unter den Absatzzahlen.

Für 2012 geht Asus von 17 bis 18 Millionen Notebooks aus, dies wäre ein Plus von rund 21 bis 25 Prozent. Im Gegenzug rechnet man mit einem leichten Rückgang bei Netbooks, hier kalkuliert man mit nur noch vier Millionen Geräten. Im Gegenzug sollen die Tablet-Auslieferungen auf bis zu 3,5 Millionen Stück ansteigen.

Wir danken unserem Leser „SebF90“ für den Hinweis!