Gegenpol zu Kindle und großen Smartphones

Apple soll an kleinerer iPad-Version arbeiten

Apple soll an einer kleineren Version des iPad arbeiten. Dies berichtet DigiTimes unter Berufung auf Zuliefererkreise. Demnach könnte das Unternehmen aus Cupertino auf die Konkurrenz etwa aus dem Hause Amazon reagieren und direkt mit kleinformatigeren Tablets konkurrieren wollen.

Konkret wird ein iPad mit einer Bildschirmdiagonalen von 7,85 Zoll angeführt. Ein solches iPad würde unter anderem direkt mit Amazons Kindle Fire konkurrieren, das auf eine Bildschirmdiagonale von 7 Zoll setzt. Das kleine iPad soll noch vor dem vierten Quartal des nächsten Jahres erscheinen, wie Quellen im Kreis potenzieller Zulieferer gegenüber DigiTimes mitteilten. Demnach soll das Display des Gerätes von LG Display sowie AU Optronics produziert werden. Der Produktionsbeginn für diese Komponente soll im Sommer des nächsten Jahres liegen. Den Gerüchten nach würde eine kleinere Version des iPads dann noch nach der Vorstellung der kommenden (großen) iPad-Version folgen. Mit dem mutmaßlichen iPad 3 wird nach DigiTimes-Informationen im ersten Quartal 2012 gerechnet.

Während Apple mit diesem Schritt eine Verkleinerung des hauseigenen Tablets anstrebt, will Amazon Berichten zufolge im Bereich der größeren Geräte mitspielen. Der Online-Händler plane demnach seinerseits eine 8,9"- und eine 10,1"-Version seines Kindle Fire.

Anzeige