Deutscher Publisher für Europa zuständig

Online-Rollenspiel Aion wird kostenlos

Wie heute offiziell von NCSoft bekannt gegeben wurde, wird der europäische Service für das Online-Rollenspiel Aion auf den deutschen Publisher Gameforge übertragen. Ein Teil dieser Übertragung ist der Wegfall sämtlicher Kosten für das Spiel.

Neben der monatlichen Gebühr werden ebenfalls jegliche Kosten für die Registrierung selbst wegfallen. Bisher war sowohl der Kauf des Spiels als auch eine monatliche Gebühr zu entrichten, um am Spielgeschehen teilzunehmen. Die gesamte Spielwelt von Aion steht den Nutzern ab Februar 2012 kostenlos zur Verfügung. Nutzer, die keine Gebühren zahlen müssen hingegen Einschränkungen im Bereich des Handels und des Chats auf sich nehmen. Um dies zu umgehen haben die Spieler die Möglichkeit, den Account „aufzuwerten“ und auf diese Weise über ein sogenanntes „Gold-Paket“ an den vollen Umfang des Spiels mitsamt seiner Funktionen zu gelangen. Vorteile an diesem Paket bestehen unter anderem in höheren Belohnung oder kürzeren Abklingzeiten von Instanzen. Spieler, die bereits in der Vergangenheit ein Abo für Aion abgeschlossen haben – ob aktiv oder nicht spielt keine Rolle – genießen als „Veteran“ ähnliche Vorzüge wie Besitzer eines „Gold-Pakets“.

Um unter Gameforge weiterzuspielen, müssen die Daten des eigenen NCSoft-Accounts vom Nutzer auf den neuen Publisher übertragen werden. Dafür sollen Anweisungen nach einem Login in diesen Account zur Verfügung stehen. Als Begründung für den Wechsel zum kostenlosen Modell wird die stagnierende Spieleranzahl angegeben.

Wir danken unserem Leser „Sebe29“ für den Hinweis zu dieser Meldung!

Mehr zum Thema
Themenseiten: