Markt-Etablierung

2012: Das Jahr von LTE?

Im vergangenen Jahr galt der Mobilfunkstandard LTE in vielerlei Hinsicht noch als Zukunftsmusik: Ein überschaubares Tarif-Angebot auf Provider-Seite sowie Bedenken bezüglich der Laufzeiten sorgten für eine sehr geringe Gerätebasis. Dies könnte sich in diesem Jahr ändern.

Gut 50 Provider weltweit führen laut DigiTimes mittlerweile LTE-Angebote in ihrem Portfolio – eine Summe, die in diesem Jahr, neben einigen neuen Geräten, zum Durchbruch für LTE führen soll. Konkreter erwartet die Branche, dass 2012 zwischen 25 und 30 Millionen Smartphones mit dem neuen Standard verkauft werden, was einen Anteil von vier bis fünf Prozent und damit aus ihrer Sicht den Durchbruch bedeuten würde. Zugleich wird sich die Anbieterseite weiter diversifizieren, da davon auszugehen ist, dass nahezu alle namhaften Hersteller LTE-Geräte auf Basis verschiedener Plattformen zumindest ankündigen, häufig sogar noch in diesem Jahr veröffentlichen werden.

LTE ist bisher vor allem in den USA und auf einigen asiatischen Märkten ein großes Thema, sodass das Gros des Absatzes dort stattfinden dürfte. Doch auch hierzulande kann man fest davon ausgehen, dass in diesem Jahr einige LTE-Modelle ihren Weg in die Regale finden werden. Einen ersten Überblick hierzu dürfte der Ende Februar in Barcelona stattfindende Mobile World Congress liefern.

Mehr zum Thema