Server seit Tagen schwer zu erreichen

Vodafone und 1&1: Massive Probleme mit SWTOR

Kunden diverser Provider, unter anderem Vodafone und 1&1, sollen derzeit massive Probleme haben, eine stabile Verbindung zu den Servern von SWTOR aufzubauen. Viele Spieler machen BioWare für die Probleme verantwortlich; diesmal sollen allerdings Routing-Probleme auf Seiten der Provider für die schlechte Verbindung sorgen.

Eine offizielle Stellungnahme des Herstellers gibt es bislang nicht. Stattdessen wird in einem Beitrag im SWTOR-Support-Forum, auf den sich wiederum auch der deutsche Community-Koordinator dort bezieht, wild über die Ursachen spekuliert. Demzufolge gebe es einen Engpass im Seekabel zwischen England und Irland, dem Standort der SWTOR-Server, wovon die Kunden von Resellern wie Vodafone und 1&1 besonders betroffen seien.

Insbesondere die restlichen Aussagen in diesem Beitrag sollten jedoch mit viel Vorsicht genossen werden, da sie zumindest teilweise schlichtweg keinen Sinn ergeben. Entgegen der Behauptungen dort hat zum Beispiel das DNS mit den Problemen höchstwahrscheinlich nichts zu tun. Umgehen lassen sollen sich die Verbindungsprobleme angeblich durch Einrichtung eines Proxys oder die Nutzung einer VPN-Verbindung, wenngleich man in beiden Fällen durchaus mit Pings im Bereich mehrerer hundert Millisekunden rechnen müsse.

Wir bemühen uns um eine offizielle Stellungnahme.

Anzeige