Neues Gerücht

Vorstellung des Samsung Galaxy S III verschoben?

Bisher galt mehr oder weniger als ausgemacht, dass Samsung das Galaxy S III auf dem Mobile World Congress 2012 (MWC) Ende Februar in Barcelona präsentieren würde. Nun macht das Gerücht die Runde, dass die geplante Vorstellung verschoben wurde.

Der Mobile World Congress ist für Smartphone- und Tablet-Hersteller traditionell die mitunter beste Gelegenheit, um die wirklich großen Ankündigungen zu tätigen und eine allgemeine Strategie für das laufende Jahr zu präsentieren. Kein Wunder also, dass die Messe stets als Rahmen für die Vorstellung des Galaxy S III gehandelt wurde, zumal der vielgefeierte Vorgänger, das Galaxy S II, im vergangenen Jahr ebenfalls bei dieser Gelegenheit vorgestellt wurde.

Als Grund für die nun möglicherweise erfolgte Verschiebung wird angeführt, dass Samsung das neue Android-Flaggschiff möglichst gleichzeitig weltweit starten lassen möchte, sodass man die Ankündigung zugunsten des wichtigen aber komplexen US-Marktes auf das spätere Frühjahr verschoben hat.

Falls dem so sein sollte, stellt sich natürlich sofort die Frage, was Samsung stattdessen auf dem MWC präsentieren wird. Neben einer Auffrischung des Tablet- und Windows-Phone-Portfolios könnte auch ein erstes Quad-Core-Smartphone auf der Agenda stehen; Konkreteres gibt es aktuell aber nicht zu berichten.

Anzeige