Neues Flaggschiff angeschaut

Erster Videoeindruck zum HTC One X

HTC hat den Mobile World Congress dazu genutzt, um mit „One“ eine neue Produktfamilie vorzustellen. Wir haben uns das neue Flaggschiff im Portfolio, das One X, näher zeigen lassen und präsentieren einen kurzen Videoeindruck.

Das One X macht auf den ersten Blick einen sehr ordentlichen Eindruck. Die Verarbeitung ist tadellos, die Arbeitsgeschwindigkeit einwandfrei – und auch das neue Sense in der Version 4.0 weiß mit einigen netten Gimmicks wie der gleichzeitigen Aufnahme von Videos und Fotos (siehe Video) zu gefallen.

Video „Ausprobiert: HTC One X (MWC 12)

Das One X wird mit Nvidias Tegra 3 und damit mit der 1,5 GHz taktenden Quad-Core-CPU-Variante des SoCs auf den Markt kommen. Darüber hinaus wird es (zunächst für den US-Markt) eine LTE-Version geben, die mit einem Dual-Core-Prozessor (S4 Snapdragon) aus dem Hause Qualcomm ausgestattet sein wird. Das Display fällt mit 4,7 Zoll vergleichsweise groß aus und stellt in 1.280 × 720 Bildpunkte dar. Zur weiteren Ausstattung gehören HSPA+, WLAN-n, NFC, DLNA und HDMI sowie Bluetooth 3.0 – der Akku verfügt über 1.800 mAh.

Mit einer Verfügbarkeit ist ab April zu rechnen, die unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) soll bei 599 Euro liegen.

HTC One X
Typ: Bartype
OS: Android 4.0 / Sense 4.0
Display:
(Auflösung)
4,7", LCD
1.280 × 720
Display-Art: Touchscreen, kapazitiv
Bedienung: Touch, Knopfreihe
CPU / Chip: Quad-Core, 1,5 Gigahertz (Nvidia Tegra 3)
Arbeitsspeicher: 1 GByte
Speicher: 32 GByte
Verbindungen: GPRS/EDGE/UMTS/HSPA/WLAN/Bluetooth
Standards / Besonderheiten: HSPA+ (bis zu 5,76 Mbit/s Up-, bis zu 21 Mbit/s Download), WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 3.0, NFC, DLNA, MHL, Beats Audio
Kamera: 8 Megapixel, LED-Blitz, 1,3-MP-Frontkamera, Videoaufnahme in bis zu 1.080p / gleichzeitige Aufnahme von Videos und Fotos
Akku (mAh): 1.800
Abmessung: 133,9 × 69 × 9,29 mm
Gewicht: 126 Gramm
SAR-Wert: Unbekannt
Mehr zum Thema
Anzeige